Skip to content

Schliessfach

Seit gestern haben wir bei unserer Hausbank ein Schliessfach. Das größte dort mit Abmessungen 350 x 260 x 400 (jeweils mm) kostet pro Jahr 70 Euro.

Der Sparkassenmitarbeiter war ganz überrascht, als ich sagte, dass ich das günstig finde. Die meisten Kunden würden sich über die hohen Kosten beklagen.

Mal Hand auf's Herz: 70 Euro pro Jahr für ein Schliessfach dieser Größe, also rund 6 Euro pro Monat. Darin enthalten eine entsprechende Versicherung, ebenfalls die Überwachung, die Dienstleistungen personeller Art, wenn man zum Schliessfach möchte. Ich denke, solche Preise sind eigentlich nur deshalb rentabel, weil man sie neben dem normalen Tresor gleich mit"erschlagen" kann.

Ich finde das einen überaus fairen Betrag.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Sascha

Preis finde ich auch okay. Die Leute denken leider selten darüber nach, welcher Aufwand und welche Dienstleistung dahinter steckt. Und wenn man neben den Sach- und Personalkosten noch die Steuern abzieht, kann man eigentlich nur dahinter kommen, dass es ein Kundenbindungswerzeug ist, mit dem die Bank also keine direkte Kohle verdient. Die 70 Euro decken vielleicht halbwegs die Kosten.

Und wem's zu teuer ist: Ab mit dem Krempel unter Oma's Kopfkissen. Zwingt einen ja keine dazu, ein Schließfach anzumieten ;-)

MrSnoop

Das mit Oma's Kopfkissen klappt auch nicht. Die hat sich immer beschwert, das ihr die ganzen Goldbarren die Dauerwelle zerdrücken. Außerdem sind die Barren einfach zu hart ;-)
Aber evtl. sollte ich es mal mit Geldscheinen probieren, die kommen vielleicht näher an die Standard-Daunenfüllung ran ;-)

Chris

Also der Preis ist vollkommen ok! Man muss halt auch das bezahlen, was man haben will :)

cycloon

Also ich habe mich auch gewundert als ich die Schliessfachpreise zum ersten mal gehört hatte. Ich finds definitiv günstig, auch wenn ich momentan keine Verwendung hätte.

Lino

Naja, das ist aber auch von Bank zu Bank unterschiedlich und hängt sehr von der Schliessfachgröße ab. Bei der Lokalen Sparkasse gibt es ein "Geheimschliessfach" hinter einer Schliessfachwand, die wird einfach weggeklappt. Als ich das das erste mal gesehen habe, habe ich mich kaputtgelacht. Klassisch wie im schlechten Film.

Christian in Wien

Also ich finde die Preise auch OK, und war auch der Meinung sowas würde mehr kosten.

Verwendung hätte ich auch keine, aber ich bin auch eine arme wutz ;-)

Ehrlich, fleißig, sparsam

Aber man muss doch nicht reich sein um ein Schließfach zu besitzen. So viele Dinge lassen doch praktisch und sicher im klimatisierten Schließfach aufbewahren . Z.B. ein Wurstzipfel oder ein Stück Kuchen und immer wenn man mal abbeissen will besucht man seine Bank.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen