Skip to content

Bewerbungsflut

Heute trudeln hier auf dem Tisch nach und nach Bewerbungen für Praktikumsplätze ein.

Auch, wenn es jetzt wieder böse Kommentare :-O hagelt, aber ein Notenschnitt im Bereich von 4, und keine Note besser als 3, animiert mich nicht gerade dazu, einen Termin für ein Vorstellungsgespräch zu vergeben.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Adrian

Kommt ganz auf die Schulform an. Bei Haupt- u. Realschule würde ich mir schon ein paar Gedanken machen. Doch ich habe hier ein paar Kollegen sitzen, die mit weit hinter 3 ihr Abi gemacht haben und echt sehr qualifizierte Menschen sind.

Manuel Schmitt (manitu)

Da stimme ich Dir zu. Aber Gymnasiums-Kandidaten sind hier nicht dabei!

Andreas

Kommt auch aufs Bundesland an. Wobei ich auch nicht stolz bin auf meinen Bayern-3er im Abi. Aber er hat seinen Zweck erfüllt.

Deneriel

Was mich dabei interessieren würde: Achtest du nur auf den Schnitt, oder auch auf die Einzelnoten in relevanten Fächern? Sport hat mir seinerzeit meinen Schnitt regelmäßig runtergezogen, genau wie Geschichte und Politik (Politikgeschichte).
Nungut - für nen Schnitt

Manuel Schmitt (manitu)

Selbstverständlich, v.a. in naturwissenschaftlichen Fächern besonders!

Claus

...soso, jemand der eine gute Note in Bio hat, weil er z.B. in Sexualkunde erfolgreich mitgearbeitet hat ist also besser geeignet ? :)

Ich denke man sollte die Ansprüche für ein 2 wöchiges Schülerpraktikum nicht so hoch hängen.....dann lieber mal der Schule oder dem Lehrer einen netten Wink geben und daraufhinweisen, denn ansonsten wird's nicht besser.

Gruß
Claus

Manuel Schmitt (manitu)

52 Wochen, nicht 2 :-)

Roeme

Also, wenn ich das korrekt interpretiere und auf unser Notensystem (CH) umrechne, wo eine 4 genügend ist, entspricht eine "deutsche" 4 einer "schweizer" 3. Damit müsste eine 4 bei euch also ungenügend sein.

Hm naja, also ich würde in einer solchen Sitation den Rest der Unterlagen genauer betrachten. Als ich anno domini eine Lehrstelle suchte, hatte ich doch eher einen knapp genügenden Schnitt und dazu noch 1x sitzen geblieben vorzuweisen. Aber dafür konnte ich in Bewerbung doch schon mit Erfahrungen (abseits DOS+Win :) ) in Sachen Computer protzen, was dann ein Vorstellungsgespräch ermöglichte. Damit war's geritzt.

Also muss ich hier eine Lanze brechen für irgendwie beide Seiten: Wenn einer miserable Noten vorweist und auch sonst magere Unterlagen abliefert, ists einfach nur blauäugig hier IRGENDWAS zu erwarten. Aber der Arbeitgeber sollte auch nicht einfach bei schlechten Noten mit dem Weiterlesen stoppen.

Adrian

Nicht ganz:
1= sehr gut
2= gut
3= befriedigend
4= ausreichend
5= mangelhaft
6= ungenügend

Philipp

Ich würde auch nicht nur auf die Noten achten:
Wenn man erkennt, dass der Schüler wirklich interessiert ist, dann kann man ihn sich näher ansehen.

Wenn allerdings klar erkennbar ist, dass er sich keine Mühe gegeben hat, wird er sich wahrscheinlich beim Praktikum auch nicht bemühen.
Nichts ist schlimmer als jemanden da sitzen zu haben, der nicht mal ansatzweise interessiert am Thema ist und auch bei leichten Aufgaben nicht mithelfen will (Strippen ziehen und so).

Darf man solchen Leuten eigentlich in der Antwort direkt schreiben "Tut mir leid, aber in Ihrer Bewerbung kann ich nicht erkennen, dass Sie wirklich an der Stelle interessiert sind"?

Nur damit die Kinder nicht denken, dass ginge so einfach.

Sven

Wo steht denn geschrieben, dass man Praktikumsbewerber nur einladen darf? Ruf die Kandidaten doch mal kurz an, sag ihnen, dass du noch mal einen weiteren Eindruck gewinnen willst, weil der Notendurchschnitt eben nicht so toll ist, und plaudere ein wenig. Kost' dich vielleicht fünf Minuten für diejenigen, die du dann wirklich nicht einladen willst.

[PMSNR] - Praktikanten mit schlechten Noten rocken ;)

Marcel Dunkelberg

Tja, da geht's mir genauso wie den Manitu-Praktikanten.
Mein Notendurchschnitt der letzten Zeugnisse und vorallem in meinem IHK Abschlußzeugnis sind hochgradig exorbitant schlecht :-D dass ich froh bin seit 4 Jahren sehr erfolgreich einen Job zu haben, weil mal jemand auf eine Empfehlung reagiert hat. Ich habe nunmal ein Schulproblem - kann ich nichts für. Im Beruf habe ich zumindest nur gute bis sehr gute Prüfungen abgelegt - ist halt dass wofür ich sterben würde. Für Schule wär ich nicht mal aufgestanden.

Marcel Dunkelberg

Tja, da geht's mir genauso wie den Manitu-Praktikanten.
Mein Notendurchschnitt der letzten Zeugnisse und vorallem in meinem IHK Abschlußzeugnis sind hochgradig exorbitant schlecht :-D dass ich froh bin seit 4 Jahren sehr erfolgreich einen Job zu haben, weil mal jemand auf eine Empfehlung reagiert hat. Ich habe nunmal ein Schulproblem - kann ich nichts für. Im Beruf habe ich zumindest nur gute bis sehr gute Prüfungen abgelegt - ist halt dass wofür ich sterben würde. Für Schule wär ich nicht mal aufgestanden.

Enno Lenze

Ich finde das gut, dass ihr das so amcht. Dann bleiben die Qualifizierten Mitarbeiter für uns :)
Wir wollen gar keine Zeugnisse sehen. Also ich habe ncoh nie einFach ind er Schule gesehen das "Umgang mit Kunden" oder "Eventorganisation" oder "Mit Autoren über Bücher reden" heisst. Und was der Lehrer meint wie genau der Schüler den Vorgesehenen Stoff über das Fach Philosooüphie verstanden hat ist uns dann doch gänzlich egal :)

Manuel Schmitt (manitu)

Darum geht es nicht. Ich glaube, mich will gerade keiner verstehen.

Ich vergleiche es mal mit der Uni. Die Uni setzt z.T. zu hohe Anforderungen, die teilweise nicht lösbar sind. Ziel ist es nicht immer, die gestellten Anforderungen zu erfüllen, sondern zu zeigen, dass man den Biss hat, sich da durchzubeißen!

Deneriel

Gut, es klang ein wenig wie Schule - und da hat es mit Durchbeißen halt nur bedingt zu tun.
Mittlerweile würde ich auch jeden schief ansehen der mir ernsthaft mit Noten vom Realschulzeugnis käme.

Aber ich brauche auch gerade kein Praktikum und starte nächste Woche mit einer neuen Stelle durch. Und das ohne Uni-Studium und Abi ;-)

Sven

Hm, "durchstarten" tut man doch eigentlich nur als Notfallmaßnahme, wenn man die Landung nicht hinkriegt oder verpatzt hat. ;)

Deneriel

Ich wechsele aus freien Stücken von einer unbefristeten Stelle weg ;-)
Keine Landungsprobleme - aber nach 8 Jahren darf etwas Veränderung mal sein.

Claus

Manuel, welche Massstäbe setzt Du denn dann bei einem Lehrling oder Angestellten an ?

Praktikant ist die unterste Ebene einer beruflichen Laufbahn und da muss man auch mal versuchen die "Kirche im Dorf zu lassen"....

Ich habe schon mit diverse Typen von Praktikanten und auch Lehrlingen zu tun gehabt. Meistens war es so, dass die mit den schlechteren Noten dieses durch Ehrgeiz wieder ausgeglichen haben und die mit den besseren Noten sich auf diesen ausgeruht haben.

Die These bzgl. der Uni finde ich interessant und gleichzeitig auch für sehr zweifelhaft, wenn nicht sogar falsch !? :)

Zu meiner Studienzeit war es noch so, dass die Uni's bzw. die Prof's auf das offiziell nicht vorhandene Ranking der Uni geachtet haben.

Wenn es wirklich um Biss gegangen wäre, dann hätten die nicht regelmässig die gleichen Klausuren und Übungen gestellt. z.B. mein Mathe Vorlesungsscript hatte sich die letzten 15 Jahre nicht geändert und die alten Klausuren waren irgendwie auch im Umlauf...

Ich sag nur Studenten Dreikampf: Kopieren, Lochen und Abheften.

Dennis

QUOTE:
Praktikant ist die unterste Ebene einer beruflichen Laufbahn

Naja, auch Elton hat als Praktikant bei Stefan Raab angefangen gg

Fab

Ich hab Realschule mit einem dreier Schnitt abgeschlossen, weil mich damals mein Hobby "PC" schon viel mehr Interessiert hat als alles andere. Heute bin ich Fachinformatiker, Abschlusszeugnis der BBS 1,3 Durchschnitt, IHK Abschlussprüfung mit 85%. Heute ein Microsoft Zertifikat mit leichtigkeit bestanden und und und.

Schade, dass ich nie bei dir Anfangen kann, mit meinem schlechten Realschulzeugnis. :(

KiNGU

@ Fab: Weil du dich jetzt auch noch mit diesem Zeugnis bewerben würdest.... ;)

Noten sind nicht alles. Sie geben aber oftmals bereits ein erstes Bild über den Bewerber ab. Und wer alles gerade so ("4") geschafft hat, steht vielleicht nicht unbedingt für bedingungslosen Einsatz. Und wenn ich mehrere Bewerber zur Auswahl habe, kann ich mir da eben gleich wieder ein bißchen Zeit sparen.

Auf der anderen Seite ist ein Top-Zeugnis kein Garant für Top-Arbeit. Theoretisch haben viele dieser Einser Kandidaten das Zeug drauf, können es aber oftmals nicht umsetzen.

Fab

Ich bin 20, mir bleibt nichts anderes übrig als dieses Zeugnis mitzuschicken ;-)

KiNGU

@ Fab:

"Heute bin ich Fachinformatiker, Abschlusszeugnis der BBS 1,3 Durchschnitt, IHK Abschlussprüfung mit 85%."

Alter hin oder her: Da schickst du noch ein Schulzeugnis mit? LOL, das interessiert doch keine Sau mehr. Dein Alter ist dabei VÖLLIG egal.

prey

Ich lerne derzeitig auch Fachinformatiker. Habe auch einen einser Schnitt auf den Berufsschulzeugnissen und käme nicht mal annähernd auf die Idee mich mit meinem Schulzeugnis von vor 4 Jahren zu bewerben.

Das Zeugnis ist weder aktuell (ja, Menschen können sich auch ändern) noch sagt es irgendetwas über meine beruflich Qualifikation aus.

Fab

Richtig, so wie es sicht gehört :)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen