Skip to content

Strafzettel mal anders

Das ist mal eine wirklich gut gemachte Werbung:


Quelle: Unser Leiter Marketing

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jörg

Finde ich nicht gut gemacht sondern lächerlich und würde nur meinen Zorn erwecken. Ich hasse Leute die ungefragt ständig was an meinem Auto hinterlassen, insbesondere diese "Will Auto kaufen"-Zettel

LordJaxom

Sehe ich genauso. Die Idee ist nett, aber derjenige, der sowas an meinem Auto befestigt, sollte sich öfter mal umschauen ob ich auch wirklich gerade nicht in der Nähe bin...

Michael

... und dann? Auf Verdacht erschießen?

Stargazer

erschlagen. Ist einfacher und schmerzhafter. Wozu hat man als anständiger Biker Karbonhandschuehe oder Titanplatten im Anzug?

obi

Stimmt, wäre aber wirklich dreist, wenn der typ dir das hinter ein Visier klebt :-D

Helmut

Macht euch die Hände nicht schmutzig ! Lass das andere machen, ruft Schäuble an.

Jan

Ich hab schonmal überlegt ob ich nicht einfach mal die komischen "Auto-kaufen" Pfeifen anrufe und mich darüber aufrege dass er mir den mist ans Auto stecken lässt. Vor allem tut das meinen Türdichtungen auch nicht unbedingt gut wenn da dauernd wer was hinter schiebt.
Aber irgendwie bezweifle ich dass mir das irgendwie was bringt :(

Sabrina

Juristisch wurde schon mehrfach diskutiert, ob diese Art von Werbung eine "unzumutbare Belästigung" im Sinne des UWG darstellt. Fensterdichtungen und Scheibenwischer sind ja nicht dafür gemacht, dass man Zettel drunter steckt.
Selbst, wenn nichts beschädigt wird am Auto, muss man den/die Zettel meist einstecken, weil man sie ja nicht einfach auf den Boden werfen will, bzw. darf (Umweltverschmutzung, kostet je nach Stadt deftig Bußgeld).

Simon

Den Türdichtungen macht so ein Zettel in der Tür gar nichts aus. Auch den Fensterdichtungen und Scheibenwischer ist so ein Zettel zeimlich egal.
Dennoch ist es natürlich ärgerlich ständig einen Zettel am Auto zu haben, vor allem, wenn er unter den Scheibenwischer geklemmt wird, aus normalem Paier ist und es draufregnet und der Mist an der Scheibe klebt.

Conny

Geile Idee. Das nenn ich auch sehr gut gemacht.

Hellspawn

Ich find' die Idee auch cool. Ich wette, dass fast jeder den Zettel in die Hand nimmt und zumindest drüber liest, im Gegensatz zu einem üblichen Flyer, der oftmals ja ungesehen 'entsorgt' wird.
Und wenn das ganze dann noch mit diesen "Sparscheinen" verbunden ist, denke ich schon, dass das auf eine recht gute Resonanz trifft.
Nicht zu vergessen die Erleichterung doch kein Knöllchen bekommen zu haben. Darauf erstmal nen Burger! :-)

Philip

In Bayern gab's/gibt's doch mal eine Kneipe, die für Knöllchen Rabatt auf's Bier gibt, weil bei denen Rund um den Laden keine Parkplätze sind bzw. die wurden in kostenpflichtige umgewandelt. War aber schon vor Jahren mal im TV - ich weiß also nicht, ob das immernoch so ist.

Kekz

QUOTE:
Quelle: Unser Leiter Marketing


Die Werbung find ich genial, aber warum macht der manitu Marketing Leiter Werbung für Burger King?

Manuel Schmitt (manitu)

Das hatte nur an seinem Auto gesteckt!

Ole

Das Ding ist genial. Das passt PEFEKT auf AIDA drauf. Nur sorgt die Attention wohl erstmal für Herzrasen..

Stargazer

... und wieder Müll, der einfach weggeworfen wird, weil's ja eigentlich eh niemanden unterm Scheibenwischer interessiert...

nils

Naja, beim Desire siehst aber etwas dünne aus. Die Aussicht, eine Politesse zum Fast-Food-Essen einladen zu können, ist erstmal noch nicht so sehnsuchtserweckend ;-)

Matthias Bauer

Hm, naja. Auf jeden Fall besser als die QPark "Hier hätte auch ein Knöllchen stecken können"-Zettel, die man natürlich auch kriegt, wenn man ein Parkticket von Schlauer Parken hat. Doppelt doof, QPark.

Curios

In unserer Nachbarstadt gibt es eine Autowerkstatt, die auf einem großen Parkplatz bei abgelaufenen Parktickets einen neuen zieht und mit der passenden Werbung am Auto befestigt.
Ist mir auch passiert und ich habe mich das erste Mal über solche Werbung gefreut. Und tatsächlich habe ich auch den Flyer komplett durchgelesen. Tolle Idee.

Matthias

Wie schaut überhaupt die Gesetzeslage dazu aus?
Hätte man überhaupt irgendeine Chance die Typen dranzubekommen,
nicht das ich sowas machen würde, mich würde es einfach nur interessieren.
In Deutschland wird man ja schon wegen der kleinsten Kleinigkeit angezeigt,
abgemahnt etc.

Jupp

Das ist schon richtig, in Deutschland ist es wirklich extrem.

gravenation

Jeder, der sich gegen Scheibenwischerwerbung (Visitenkaten, Flyer, etc am eigenen PKW) wehren will, kann sich beim zuständigen Ordnungsamt informieren, wie die Regelungen vor Ort sind und in welcher Form gegebenenfalls eine Anzeige eingereicht werden kann.

Zumeist wird diese Werbeform als Sondernutzung der Straße angesehen -> siehe Urteil des OLG Düsseldorf vom 01.07.2010 (Az. IV-4 RBs 25/10). Dafür braucht man dann gemäß der entsprechenden Satzung der Stadt VOR dem Verteilen eine kostenpflichtige (!) Genehmigung. Viele Städte erteilen absichtlich nur selten diese Genehmigungen, da sie löblicherweise diese Werbeform ihren Bürgern und ihrer Stadtreinigung ersparen wollen. Wenn man trotzdem diese Werbung am PKW vorfindet (es muss nichtmal der eigene sein!), kann Anzeige beim Ordnungsamt erstatten.

In welcher Form das geschehen soll, ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Oft reicht eine Email mit Ort und Datum des Vorfalls sowie Beweisfotos von der Werbung am PKW und vom Kennzeichen des betroffenen PKW. Insgesamt also ca. 15 min. Arbeit, die den illegalen Werbetreibenden bis zu 200€ kosten können (im Wiederholungsfall auch mehr) und einem selbst das gute Gefühl geben, dass man sich zumindest ein bißchen gegen diese Plage wehren kann!

TG

Werbung, welche irgendwie an meinem PKW oder meinem Motorrad befestigt wird, selbst wenn sie nur DRAUFGELEGT wird, sollte verboten werden. Wenn ich solche Leute erwische, die an meinem Motarrad furwerken, gibt es ohne Vorwarnung eine mit dem Helm übergezogen.

Als nächstes fangen sie an, die Fenster meiner Wohnung von außen zuzukleistern. Ich glaub es hagelt.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen