Skip to content

Self-made SAN-Systeme

Gerade bei größeren Kunden kommt in der Regel irgendwann die Frage nach NAS- bzw. SAN-Systemen. Oft werden wir um unsere Meinung gefragt, wenn bereits ein konkretes Angebot eines Anbieters solchers Hardware vorliegt.

Wie heute. Da stand ein Self-made SAN-System zur Diskussion. Ich denke, dass man gerade bei derart wichtigen Kern-Komponenten größerer Server-Farmen vorsichtig sein muss. Nicht selten werden normale Server mit extra viel Festplatten und einem RAID-Controller als professionelles NAS- oder gar als SAN-System verkauft. Und hinterher ist die Überraschung dann groß.

Wir selbst assemblieren derartige System nicht, sondern kaufen sie je nach Kundenwunsch dediziert zu - oder empfehlen direkt an einen unserer professionellen Hersteller weiter. Wie in diesem Falle.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jürgen

Was sind denn eurer Erfahrung nach konkrete Nachteile solcher Systeme? Die Idee, ein günstiges Serverboard mit ein Paar dauerlaufgeeigneter Platten und FreeNAS zu kombinieren sieht man ja recht häufig.

SAN selbst aufzubauen ist sicher hakelig, aber bei NAS-Boxen kann ich mir außer häufiger Plattenwechsel keine großen Probleme vorstellen...

Deneriel

der große Vorteil vom SAN wäre ja den Speicher eben direkt an die Maschinen ran zu bringen ohne einen (fehlerträchtigen) Server dazwischen.
Da stell ich mir doch lieber so ne Kiste von HP, FSC, IBM oder sonstwem hin die nur aus Platten, nem Controller und nem Interface besteht.
Was nichtdran ist (Mainboard, CPU, Ram, ausgewachsenes Betriebssystem) kann auch nicht kaputt gehen oder abstürzen.

Ich find das sehr angenehm - über den Fibre-Channel Switch greifen unsere Server auf das Plattenarray zu wie auf lokale Devices... Nix Netzwerk oder Serverdienst dazwischen.

Patrick

Jedes SAN hat ein Betriebssystem, CPU usw.... man bekommt nur nichts davon mit ;-)
AFAIK konnnte man früher auf bestimmten EMC Kisten sogar Solitär spielen..

Manuel Schmitt (manitu)

ACK!

Fabian

Wenns eh nur um das speichern und bereitstellen von Bildern geht ist amazon s3 bestimmt bald n gute alternative, sobald die europäische Infrastruktur steht ;)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen