Skip to content

Ab 01.02.2008: Echter Ökostrom bei uns (ohne Aufpreis und automatisch)

Nun ist es soweit. Ab dem 1. Februar 2008 beziehen wir für alle unsere Produkte ausschließlich Ökostrom.

Wer sich vielleicht fragt, warum wir uns damit etwas länger als andere Zeit gelassen haben? Uns geht es hier nicht um eine Marketing-Masche, sondern um ein ehrliches Angebot. Der Handel mit dubiosen Ökostrom-Zertifikaten war erst vor kurzem mehrfach in den Medien. Und genau diese Art von Strom wollten wir nicht.

Wir haben uns daher für echten Ökostrom entschieden, dessen Herkunft wir kennen. "Unser" Ökostrom kommt vom Wasserkraftwerk in Trier, und so wissen wir auch, dass die Entgelte für den Strom auch dort ankommen, wo sie für weitere Investitionen eingesetzt werden. Wir haben dazu eine lückenlose Zertifikatskette über unsere lokalen Stadtwerke als Bezugspartner bis direkt hin zum Erzeuger.

Den finanziellen Mehraufwand für den Ökostrom tragen vollständig wir und geben diesen weder jetzt noch später, weder direkt noch indirekt, an unsere Kunden weiter. Somit ändert sich für unsere Kunden erst einmal nichts (es muss natürlich auch nichts abgeschaltet werden etc.), außer, dass wir der Umwelt ab dem 1. Februar sicherlich etwas Gutes tun.

Wir haben unsere Kunden soeben per Mailing informiert und zusätzlich unsere Webseite um einige Informationen erweitert:
www.manitu.de/oekostrom.php

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bastian

Guter Schritt, hab gerade das Mailing erhalten. Ich freu mich darüber, dass ihr für euch & eure Kunden so einen wichtigen Schritt macht.

Eine Anmerkung hätte ich aber noch: Wäre es vielleicht nicht sinnvoll irgendwo die Zertifikate einsehbar zu machen auf der Info-Seite für Kunden? Nicht, dass ich das nicht glauben würde. Aber der Text liest sich nunmal mehr nach Marketing und da würde es mich nicht wundern wenn Leute sagen "Klar, erzählen von Zertifikaten kann mir jeder".

Manuel Schmitt (manitu)

Wir warten noch auf die Freigabe, aber danke für den Tipp.

Das Zertifikat wird es dann als Download geben.

Auke

"Wir nutzen also echtem Ökostrom."

Manuel Schmitt (manitu)

Webseite? Wenn ja: Bereits korrigiert.

Auke

Die E-Mail war gemeint ;)

mike

Öhm, ich war mal in Österreich in einem "Öko-Wasserkraft-Kraftwerk".

Ganz nebenbei wurde erwähnt, dass man "manchmal" (weil die Gletscher kaum noch Schnee haben und daher auch nicht mehr schmelzen) Nachts Atomstrom aus Polen kauft um damit wieder Wasser in die Speicher zu pumpen.

Tagsüber lässt man es dann wieder runterplätschern und freut sich über den super sauberen Strom...

Das ist meiner Meinung nach noch dreckiger Strom als direkt aus einem sauberen Atomkraftwerk.

Wind und Meeresenergie ist mir am sympathischten, denn da kann man nur sehr schwer "bescheissen".

Manuel Schmitt (manitu)

Zugegeben: Da hast Du recht.

Wer sich in Trier auskennt, wird wissen, dass die da mit der Mosel weniger Probleme bekommen werden (die haben sogar 10 Kraftwerke "hintereinander").

High

So Kraftwerke gibt es aber nicht erst seit die Gletscher zurückgehen. Die nennen sich Pumpspeicherkraftwerke und ganz so dreckig sind die nicht. Die nutzen immerhin nachts die Energie, der Kraftwerke, die sonst irgendwo hin abgeleitet werden muss. Man kann ein Kraftwerk nicht einfach nachts ausstellen und am nächsten Morgen wieder an, deswegen muss der Strom irgednwohin, eben in Pumpen, die das Wasser den Berg hochpumpen. Im Prinzip wie eine Batterie, die man aufladen kann.
Und tagsüber entlasten sie dann das Stromnetz, indem sie in Spitzenzeiten das Wasser durch die Turbinen jagen. Dadurch können immerhin ein paar konventionelle Kraftwerke eingespart werden.

sven

"Den finanziellen Mehraufwand für den Ökostrom tragen vollständig wir und geben diesen weder jetzt noch später, weder direkt noch indirekt, an unsere Kunden weiter."

Ach. Wird das aus der Privatschatulle gezahlt? Gibts eine geheime Geldquelle?
Wer wenn nicht die Kunden zahlt einem Unternehmen denn das Geld, das das Unternehmen dann wieder ausgibt?

Ich find die Formulierung etwas irreführend, muss ich sagen.

dunni

Im Gegensatz zu Nokia ist manitu halt kein Aktienunternehmen, bei dem zweistellige Renditen eigentlich noch zu wenig sind.
Außerdem: Im Allgemeinen ist der Ökostrom gar nicht so viel teurer als normaler, zumindest bei unseren lokalen Stadtwerken macht es nicht so viel aus.

Bastian

Na klar kommt das Geld von den Kunden. Aber die Preise werden halt nicht zu Lasten eben jener erhöht. Also bleibt im Endeffekt weniger Gewinn. Was man dann durchaus als zahlen aus der eigenen Tasche ansehen kann & darf.

Manuel Schmitt (manitu)

exakt!

Christian

Oder die Preise sind jetzt schon hoch genug, dass der Wechsel auf Ökostrom locker daraus finanziert werden kann. Als gewinnorientiertes Unternehmen kann sich es sich manitu wohl eher nicht leisten, den Stromwechsel zu einem Zuschussgeschäft zu machen.

Ich kann mich manchmal des Eindrucks nicht mehr erwehren, dass sich dieser Blog mehr und mehr zu einer Lobhudelei entwickelt.

Manuel Schmitt (manitu)

Ich weiß nicht, wie Du "Lobhudelei" definierst, meiner Meinung nach aber sieht "Lobhudelei" anders aus, z.B.

"Wir haben ihn: Ökostrom. Im Gegensatz zu den anderen Anbietern ist unserer echter Ökostrom. Und nicht mit falschen Zertifikaten aus dem Ausland! ..."

Ich hoffe, Du merkst den minimalen Unterschied im Unterton, oder etwa nicht?

Ich glaube, der Sinn und Zweck eines Business-Blogs ist es, u.a. interene, interessante Informationen zu veröffentlichen. Hätte ich Deiner Meinung nach das Thema komplett unter den Tisch fallen lassen sollen? Glaubst Du nicht, dass es den ein oder anderen Leser hier interessiert, was wir in der Richtung tun? So viel Feedback, wie ich (privat per E-Mail) von Bloglesern bekommen habe, zeigt mir, dass ein Großteil der Leser an der Information interessiert ist.

Allerdings ist Deine Meinung durchaus legitim, dafür haben wir ja das GG. Wenn Dir das Blog nicht mehr gefällt, lege ich Dir ans Herz, es einfach nicht mehr zu lesen. Das tut keinem von uns beiden weh.

nighthawk

Ich denke, es ist Manuels gutes Recht in seinem eigenen Blog auch über seinen Arbeits(all)tag zu schreiben. Das der (All)tag eines Geschäftsführers anders aussieht als deiner ist wohl verständlich.

Bastian

Natürlich wird manitu auch weiterhin Gewinn machen, trotz Ökostrom. Aber ist das irgendwie bedenklich? Und zu der Kritik bezüglich "Preise die jetzt schon hoch genug":
Irgendwie ist es doch schade, dass keiner mehr bereit ist für gute Ware auch angemessen zu bezahlen. Ganz egal ob es dabei um Hosting mit gutem Service oder gutes Handwerk geht... Ich zumindest zahle auch gerne etwas mehr wenn ich dafür eine entsprechend gute Leistung kriege.

Und ja, ich bin zufriedener Kunde.

Denis

Offtopic: Wenn ich auf der Seite auf das Logo komme, kommt man nicht auf die Startseite zurück :(

Solarwarrior

Und wo ist jetzt bitte der Umweltnutzen?
Die Kraftwerke an der Mosel produzieren doch schon seit anno dazumal. Wenn ihr jetzt diesen Strom "exklusiv" kauft, verschlechtert sich also dementsprechend der Strommix der anderen Kunden Eures Anbieters. Bleibt nur euer geäußerter Wille und mehr Geld, dass ihr an Euren Anbieter zahlt. Der dann damit ein neues Kohlekraftwerk bauen kann...

Echter Ökostrom definiert sich dadurch, dass er der Umwelt nutzt - Es werden neue Anlagen gebaut.

EDK

Der Strom für die anderen Kunden wird dadurch teurer. Zum einen durch die zusätzlich notwendigen Emissionszertifikate (sofern kein Atomstrom), aber auch durch den geringeren Beitrag der Wasserkraftwerke zum Spitenlastverbrauch der "regulären" Kunden.

Natürlich ist der Greenpeace-Strom (auf den Du wohl anspielst) noch einen ticken "schärfer". Letztlich dient aber jede Nachfragesteigerung hinsichtlich erneuerbarer Energien auch deren Ausbau.

Manuel Schmitt (manitu)

siehe dazu auch mein Kommentar von oben bzgl. des exklusiven Zukaufs für uns

Manuel Schmitt (manitu)

Nein, das ist so nicht richtig. Der Energie-Mix des EVU ist davon NICHT betroffen. Diese Menge an Strom wurde exklusiv für uns zugekauft, und zwar nur für uns. Wir mussten dazu u.a. auch wissen, wieviel wir z.B. Ende 2008 verbrauchen werden (und haben da kräftig draufgehauen!)

Manuel Schmitt (manitu)

Noch eine Frage. Bist Du wirklich bei Greenpeace beschäftigt oder hast Du die URL nur werbend angegeben?

yetzt

atomstromfrei.de ist ein freemail-dienst von greenpeace energy. greenpeace-leute haben ueblicherweise @greenpeace.de

Hollii

Ökostrom ist ein doofes Wort. Klingt so, als wenn eine Kuh in einen Gulli kackt, der durch die Fallgeschwindigkeit Strom produziert...

Da fände ich es besser, wenn man das Naturstrom nennt. :)

hans

ein sehr lobenswerter schritt!

yetzt

juhu! danke fuer das verspaetete geburtstagsgeschenk :)

an den stadtwerken st. wendel hat rwe zwar ueber ein paar umwege eine minderbeteiligung, aber ich finde den schritt dennoch gut. vor allem gefaellt mir, dass manitu transparent macht, woher der strom kommt, und das nicht wie bei den ueblichen greenwashing-kampagnen anderer anbieter laeuft.

Thilo

Find ich auch gut! Muss grad spontan an diese Serverwerbung denken wo der boden offen ist und unter der Bodenpaltte Rasen zu sehen ist. Aber naja hab grad drüber geschrieben.


PS: Weiß einer warum bei euch das wp_postalicious plugin für wordpress nicht funktioniert?.
Hab da leider noch keine lösung gefunden.

EDK

Im Grunde ein weiterer Grund endlich den Umzug anzustoßen. Derzeit fehlt leider die Zeit dazu, aber im Grunde sind wir schon bekehrt :-)

Vielleicht noch einen Hinweis: Es wäre günstig die Öko-Eigenschaft des Serverbetriebes auch als "Whitelabel" an die Kunden weitergeben zu können. Sprich: Einfach einbindbares Informations- und Bildmaterial, mit dem (relativ abmahnsicher) Werbung gemacht werden könnte, wahlweise mit Hinweis auf Manitu und wahlweise ohne diesen Hinweis.

In unserem Fall würde die Werbung mit Ökostrom auch nach einem Umzug des Servers zu Manitu nicht funktionieren, da der 2. Nameserver weiterhin vom bisherigen Dienstleiter betrieben wird. Bei wenigen Domains (so 10 bis 20) ist Manitu leider noch ein bißchen teuer (hüstl :->). Das ist aber bislang die einzige Kritik.

Manuel Schmitt (manitu)

Welches Bildmaterial meinst Du?

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen