Skip to content

Neulich am Flughafen

Ob die Geschichte wahr ist, weiß (und glaube) ich nicht, aber selbst wenn nicht, ist sie wenigstens gut gefälscht:
Zollbeamter: Ihren Namen bitte ?

Fluggast: Batman

Zollbeamter: Ihren echten Namen, bitte ?

Fluggast: Mein Name ist Bat-man.

Zollbeamter: Wollen Sie hier lustig werden ?! Wie ist denn Ihr Nachname?

Fluggast: Supar-man

Der Zollbeamten steckt ihn in die Arrestzelle.
Und nun die Auflösung:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Turing

Das finde ich gar nicht so spektakulär gut gefälscht. Die Schrift sieht für mich schon zu sehr perfekt aus. Ausschließen will ich natürlich auch nichts, aber spontan würde ich 80% fake für realistisch ansehen.

Stefan

Wieso ist da alles geschwärzt? Das Bild ist schon einige Tage im Internet unterwegs, nur sehe ich hier das erstemal einiges geschwärzt.

Nur die Story dazu höre ich das erste mal ^^

Kris

Hi, im Internet stand ja, daß das Arabische auch denselben Namen zeigt...

Aber was den Namen angeht, Suparman ist ein javanischer Name, gar nicht mal so selten. Aber es ist nicht sein Nachname, er scheint, wie viele Javaner, nur einen Namen zu verwenden, nämlich Batman, welches entweder tatsächlich den Superhelden meinen könnte, oder eine Abk. von dem indischen Namen Batmanathan sein (Java ist stark von der indischen Kultur beeinflusst).

Die Angewohnheit von Javanern (und anderen Indonesiern), nur einen Namen zu haben, führt regelmäßig zu Problemen: in den USA steht dann als Vorname Fnu (First Name Unknown), was schon mal für einen gebräuchlichen indonesischen Namen gehalten wird, in Deutschland wird der Name als Vor- und Nachname eingesetzt: Suparman Suparman sozusagen. In Geburtsurkunden steht dann meistens der Name des Vaters, also Batman, anak Suparman. Singapur wird dann wohl den Vaternamen als Nachnamen behandeln, und statt des malaiischen 'anak' halt das arabische 'bin'.

Jacques

Auf jedenfall eine nette Geschichte. Kommst für deinen Namen in die Zelle gg

Kris

Oh, von Arrest war eigentlich nicht die Rede, es kursierte im Internet vor allem sein Ausweis... (ich weiß nicht, ob der Trackback richtig funktioniert hat, [a=http://indonesischblog.wordpress.com/2008/04/12/indonesische-namen/]hier habe ich mehr zum Thema[/a].)
Aber "wg-des-Namens-in-die-Zelle", das gab es selbst in Deutschland in den 70ern. Ein Freund von mir heißt "Hase" mit Nachnamen, und als er damals für einen Bekannten ein Buch aus der Bücherei abholen wollte, war man sehr misstrauisch. Als man ihn fragte, wie er hieße, und er sagte "Mein Name ist Hase", wollte man sogleich die Polizei rufen...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen