Skip to content

Viele E-Mails

Aus einer Anfrage an den Support:
Da wir lange Zeit keinen Internet zugang hatten, haben sich unmengen von E-mails angesammelt. Da alles eh nicht mehr aktuell ist und gelöscht werden soll, werde ich sie nicht mit einem Email Client wie Thunderbird etc abrufen. Das würde der PC so oder so nicht aushalten. (...)
Es waren dann genau 54.060 E-Mails. Es wäre sicher nicht schlecht gewesen, das automatische Löschen durch den Spamfilter zu aktivieren ;-)

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Christoph

Der Client würde mit POP3 ja Ewigkeiten brauchen... oder gibt es schon Programme, die 2 oder mehr Verbindungen (Ähnl. wie bei FTP) zum Downloaden nutzen?

Marki

Ich weiss auch gar nit ob das mit POP3 ginge. Ich glaub am ANfang der Konversation kriegt er ne Liste der Messages die er runterladen soll. Macht man das parallel, kriegen wohl beide Instanzen beide dieselbe Liste und laden also parallel alles runter. ;-)

Bernd Holzmüller

Theoretisch sollte es möglich sein Nachrichten parallel runterzuladen sofern der POP3-Server überhaupt parallele Verbindungen zulassen (das tun längst nicht alle). Allerdings ist davon auszugehen, dass die Nachrichten einen Index pro POP3-Sitzung erhalten, sodass beide Client-Prozesse irgendwie miteinander sprechen müssen und vor dem Download die UIDL der jeweiligen Nachricht überprüfen müssen.

... wenn man ganz arges Pech hat könnte letzteres blockieren, weil die Nachricht gerade von der anderen Sitzung benutzt wird. Das ist aber nur eine theoretische Vermutung ohne jeglichen Realitätsbezug. Das muss man ausprobieren 8-)

Hollii

Also 4.700 Mails hab ich schon mal runtergeladen via pop3s... Hat was gedauert, lief aber problemlos.

54.060 E-mails. Ich würde tippen, das müssen etwa zwischen 240 - 320 MB sein. :D

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen