Skip to content

Irreführende Akzeptanz-Logo-Verwendung

Soetwas ärgert mich: Wenn Händler, on- oder offline, ein Akzeptanz-Logo eines Kreditkartenanbieters missbräuchlich verwendet. Für mich gilt: Wenn da ein Logo angeschlagen ist, im Shop oder der Ladentür, kann ich mit dieser Karte zahlen, abgesehen mal von generellen Problemen (z.B. Terminal defekt).

Wenn dann aber jemand das Logo hintackert und mit einem kleinen Hinweis versieht, dass das erst in Kürze kommt, finde ich, dass das irreführend ist, denn man sieht das Logo und den Hinweis ggf. nicht. :grrr:

Normalerweise ist das alles ja nicht schlimm, denn man hat ja normalerweise vielleicht noch eine EC- oder andere Kreditkarte mit. Wenn aber nicht, kann das ganz schön ärgerlich sein!

Im konkreten Fall habe ich bei dem Kreditkartenanbieter nachgefragt, ob eine Logo-Verwendung mit einem Zusatz, dass die Akzeptanz erst in Kürze beginnt, zulässig wäre, und parallel mal in unserem Akzeptanzvertrag mit demselben Anbieter geschaut. Beides ergab: Ist es nicht. Ich habe aber keine Namen genannt sondern denjenigen freundlich aber bestimmt darauf hingewiesen, dass er das doch bitte lassen soll, bis er die Karte wirklich akzeptiert.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Riffer

Apropos Akzeptanz: Die Sparkassen werden schon sehr bald keine VISA-Karten mehr akzeptieren.

Ist wohl eine Maßnahme gegen die ganzen reinen Online-Banken deren Kunden bisher 'kostenlos' mit der VISA-karte abheben konnten. Den Sparkassen laufen die Kunden ja nicht ohne Grund weg...

Marki

Die Sparkassen verdienen aber doch bestimmt so oder so dran wenn diese Online-Bank-Kunden an den Sparkassen-Automaten Geld abheben. Da zahlt die jeweilige Bank dann halt irgendwelche Gebühren an die Sparkasse. Immer noch billiger als nen Schalter zu betreiben, vermute ich mal ;-)

Riffer

Das schon. Aber den Sparkassen sind wohl erheblich die Kunden weggelaufen. 70 Cent pro Visa-Abhebung sind zwar kostendeckend, aber die Sparkasse verdient ja ansonsten nichts mehr an dem Kunden, der vielleicht (da haben die sicherlich Statistiken drüber) vorher noch Kunde der Sparkasse selbst war. Die Sparkassen sind für ihre hohen Gebühren für Abhebungen, Überweisungen usf. recht verschrien. Schon klar bei dem Filialnetz, dass ihre Kosten höher sind, als bei einer Onlinebank ohne Standorte.
Und da ist es wohl scheinbar erst mal einfach die Kunden der Onlinebanken durch solche Maßnahmen wieder zurück in ihre Fittiche zu holen. Könnte sich aber als Bumerang erweisen, denn Kunden die einmal auf diese Weise behandelt wurden, die kommen auch nicht wieder.

Ein Kunde meinte schreiben zu muessen, und dieses

...dafür muss man bei den Geldautomaten der Sparkasse in Berlin unmittelbar nach dem Einschieben der Karte auf einen 'weiter'-Button klicken, um deren Scheiss Werbung wegzuklicken. Und das, wo ich nichtmal Kunde der Berliner Sparkasse, sondern einer anderen Sparkasse bin!

Matthias Pannek

Zusätzlich zu unseren DKB-Konten haben wir noch ein Konto bei der lokalen Sparkasse. Das ist Ideal um Geld einzuzahlen und abzuheben, wenn z.B. mal die Kreditkarte der DKB "leer" ist (zu viel abgehoben z.B.), oder auch mal einen Scheck einzureichen. Die DKB und die Sparkassen in Bayern haben wohl das gleiche RZ, daher werden mehrfach täglich die Buchungen zwischen den Konten vorgenommen =)

Dieter

Das ist ja blöde, ich bin nämlich ein "Kunde einer solchen Onlinebank". :)
Hoffentlich denken die Onlinebanken sich da etwas anderes aus. Mir reicht ja auch ein Geldautomat in Fahrradnähe oder irgendwo auf dem Weg zur Arbeit. Aber ich sehe es nicht ein, einer Bank noch Geld dafür zu zahlen, dass die mit meinem Geld, das ich auf dem Konto habe, arbeiten und Überweisungen grundsätzlich eh erst einige Tage verzögert ausführen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen