Skip to content

Signale setzen und investieren

Ich werde in letzter Zeit öfters gefragt, ob es nicht gewagt ist, in diesen Zeiten stark zu expandieren bzw. dafür zu investieren.

Ehrlich? Nein - im Gegenteil. Gerade jetzt ist es wichtig, ein klares Signal zu setzen. Wenn jeder nur hingeht und spart, reduziert, rationalisiert und Menschen entlässt, wird das eine ewige Spirale sein, deren tiefster Punkt noch lange nicht erreicht sein wird.

Ich finde, dass die Unternehmen, die es sich aufgrund des oft nicht schlechten Eigenkapitals leisten können, investieren müssen. Um dadurch die Grundlage für andere zu schaffen, die dadurch wieder zu Geld kommen etc. Aber ich möchte hier natürlich keine VWL-Vorlesung halten ;-)

Daher von uns ganz klar: Wir investieren weiter.

Und nein, ich war gestern nicht auf Dr. Rippels Veranstaltung in Verbindung mit der Creditreform :razz:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

SvenS

Das ist vorbildlich und zeigt ein über den eigenen Tellerrand hinausgehendes Wirtschaftsverständnis. Leider ist das aber in der Wirtschaft und vor allem in größeren und Großunternehmen zunehmend verloren gegangen.

Das die Wirtschaft ein Kreislauf ist und wenn ich investiere, andere damit Geld verdienen und am Ende jemand das Geld verdient hat um wiederum meine Produkte zu kaufen ist nach all den volks- und betriebswirtschaftlichen Theorien die als das Maß der Dinge angesehen werden leider vergessen worden.

Es wird allerorten über synthetische, hochabstrakte Kennzahlen diskutiert aber am Ende wird bei Umsatzeinbrüchen hauptsächlich solange bei den Kosten gespart bis sie zum Umsatz passen anstatt mehr Energie in die Erhöhung des Umsatzes zu stecken.

Manuel Schmitt (manitu)

Das kann man nicht besser schreiben, danke!

Noch-Nix-Kunde

Das ist schön zu lesen.

Immerhin besuche ich die Seite (*manitu.de*) schon ein paar Tage (~3-4 Tage, um genau zu sein) und warte darauf endlich bestellen zu können.

mfg

PS: Keine Panik, ich laufe nicht weg. :o) Und auch ansonsten -> Daumen hoch!

Christian

Du beschreibst sehr schön, was interessanterweise bei den "Kleinen" und Mittelständlern abläuft. Die geben nämlich Gas, genau jetzt. Während man sich bei den "Großen" in Jammern und Selbstmitleid ergeht. Wenn ich mir so einige Gespräche bei den Kleinen und mittleren Unternehmen hier in der Gegend anhöre, dann meint man, jemand hätte das Motto "Stell Dir vor es ist Wirtschaftskrise und keiner geht hin" ausgegeben. Und so muss das sein.

Also, Volldampf voraus!

Patrick

Wenn man fragen darf:
Seid ihr eigentlich langsam "gewachsen" oder habt ihr einen Investor oder großes Startkapital gehabt?
Nur so aus Interesse ;-)

Manuel Schmitt (manitu)

Darfst Du. Wir bezahlen das alles "selbst". Keine Investoren. Ich belasse nahezu den gesamten Ertrag des Unternehmens auf dem Firmen-Giro-Konto. Das entspannt.

thorben

unternehmsfinanzierung oder auch corporate finance ist aber eher eine diszipolin der normalen betriebswirtschaft ;)

aber trotzdem daumen hoch :-)


aber halt doch mal eine VL zu dem thema... schlimmer als unsere hier kann es echt nicht mehr werden :-P

Daveman

Vorbildlich.
Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole:
Vorbildlich - die anderen sollten sich eine Scheibe abschneiden
Würde ich nicht so am xxxxx der Welt wohnen, würde ich eine Initiativ Bewerbung einreichen.
So einen Chef wünscht man sich.
Hut ab!

Claudia

Ehrlich? Nein - im Gegenteil. Gerade jetzt ist es wichtig, ein klares Signal zu setzen. Wenn jeder nur hingeht und spart, reduziert, rationalisiert und Menschen entlässt, wird das eine ewige Spirale sein, deren tiefster Punkt noch lange nicht erreicht sein wird.

Vielen, vielen Dank dafür! Ich verstehe die ganze Panikmache nicht - um so mehr geschrieen wird "Hilfe, wir werden alle untergehen", um so wahrscheinlicher ist es, dass das auch passiert, weil alle verschreckt und panisch reagieren. (Vergleichbar mit Banken und Panikabhebern, die in der Masse eine vorher vielleicht gar nicht unsichere Bank in den Ruin treiben).

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen