Skip to content

Interesse geweckt

Es ist ja interessant, was durch eine klare, ablehnende Haltung zu einem unsinningen, bescheuerten, undurchdachten, unwirksamen, [weitere Adjektive hier einsetzen] Gesetz so passiert.

Unter anderem meldet sich hier der verantwortliche Presse-Leiter eines größeren Marktbegleiters und will interne Unternehmensinformationen von uns haben. :doh:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Marki

Man kann ja mal fragen :D

EDK

Ich vermute er wollte die Kundenentwicklung im Zusammenhang mit den Veröffentlichungen in Erfahrung bringen. Das wäre grundsätzlich ein gutes Zeichen, offenbar scheinen sich die Mitbewerber Gedanken darüber zu machen, was ihre Kunden wohl von den Vorgängen halten. Meinen Anbieter habe ich ebenfalls auf die Kontraproduktivität des zensursulaesken Vorschlages aufmerksam gemacht. Gerade die ISPs sollten das Thema sachlicher beurteilen können.

Weiter so! :-)

Einer meinte

Leider kommt bei mir auf Grund maroder Telefondrähte nur sehr langsames 'DSL' aus der Wand, wodurch ich gezwungen bin bei 'einem' Deutschen Kabel-Provider zu bleiben.

Drei Wochen nach meiner Anfrage haben sie es immerhin geschafft, diese intern an die richtige (?) Abteiliung weiterzuleiten.

U.A. frage ich auf welcher Rechtsgrundlage sie damals die Verträge unterschrieben haben und dass ich bei nicht oder falscher Beantwortung von DNS-Anfragen wegen Nicht-Erfüllung eines geschlossenen Vertrages mir ein Sonderkündigungsrecht vorbehalte.

Mal sehn ob und wenn ja was sie antworten...

Andy

Wenn es der Anbieter ist der ich denke, sind ihm die Kunden sowieso irgendwie egal.
Ich sag nur DNS Fangseiten anstatt ordentlicher Fehlermeldungen.

Wenn dein Anbieter per DNS Zensiert, dann wechsel einfach den DNS Server.
So wie es aussieht hast du ja kaum eine andere Möglichkeit Online zu gehen

joerandom

Wenn Du den gleichen Kabelanbieter wie ich meinst, kannst du die Fangseiten problemlos entsorgen, entweder einfach den NS "eine IP höher" nehmen, oder bei der Hotline anrufen, dann kriegst du den entsprechenden NS automatisch per DHCP. Zensurkram mal hin oder her - bislang ist mir eigentlich kein Provider bekannt, bei dem man diese bekloppten DNS-Tippfehler-Defaultseiten nicht loswerden kann, worst case durch etwas Hotlinediskussionen, häufig auch schon im Web-Kundeninterface oder so.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen