Skip to content

Fahrerflucht oder nicht?

Gerade eben hier passiert. Vom Parkplatz vor dem Haus hören wir einen kleinen Knall. Ich schaue aus dem Fenster, da hängt ein Auto direkt an einer Laterne. Der Fahrer fährt weiter, bleibt stehen, steigt aus und schaut sich das Ganze an.


Er hat bemerkt, dass wir ihn beobachten, evtl. hat er auch die Kamera gesehen. Danach parkt er wieder ein, geht ins Haus, ist aber schon kurz danach wieder verschwunden.

Irgendwie kam mir das Ganze spanisch vor, ich habe einmal rundgefragt, ob er sich irgendwo (z.B. beim Hausmeister) gemeldet hat. Bis jetzt weiß keiner etwas von dem Schaden.

Ich bin gespannt, ob es jemals zu einer Regulierung durch seine Versicherung kommen wird. :thinking:

Übrigens, wer es auf dem großen Bild nicht sieht, im Detail sieht man sehr deutlich, dass die Laterne merkbar schief ist:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Christian in wien

ich glaube laut gesetz ist es fahreflucht, so wie es oben geschildert ist.

darookee

Na dann mal los zu den Grünen, errm, Blauen, egal, ob er sich gemeldet hat, weg ist er ja trotzdem, und wenn nicht mal der Hausmeister was weiss, wird der bestimmt nirgendwo bescheid gesagt haben... Sone Dreistigkeit...

Wie kann man eigentlich bei soviel Platz an den Masten fahren?! 0_o

Christian

Und dann noch ein schöner W126... Kannst Du mal bitte noch ein vergrößertes Foto von dem Wagen posten, gerne auch als Link?

Besten Dank!

Dan

Hm, auch nicht schlecht.. T-Shirts passend zur Wagenfarbe, wenn das mal kein neuer Trend wird!

G

Die Laterne steht da aber auch reichlich beschissen...

Garste

Der arme Autowagen ...

DeserTstorM

Warum steht den die Laterne da beschissen? Wenn man zu doof zum Autofahren ist, steht irgendwie alles reichlich beschissen :-D

Aber definitiv Fahrerflucht. Es sei den er hätte den Schaden sofort per Handy oder sowas bei der Polizei gemeldet.

Ist das dein Parkplatz und damit deine Laterne? Oder Eigentum der Stadt ?

Manuel Schmitt (manitu)

Es ist ein öffentlicher Parkplatz, somit Eigentum der Kreisstadt St. Wendel.

Daveman

OMG !!!
Wie kann man denn da die Laterne umnieten?
Da ist doch mehr Platz zum Ausparken als nötig.
Der hat bestimmt viele!männliche Gene. :)

Andy

Also bei dem Platz den ich da sehe, trau ich mir zu einen Wagen mit Anhänger zu wenden.
Und ich hab noch nie im Leben ein Auto gefahren !
Dann auch noch so ein schöner Mercedes der jetzt bestimmt ne Delle hat :-(

Andy

Warum fehlte eben der zweite Teil meines Kommentars? Naja egal, hier nochmal.

"Ich bin gespannt, ob es jemals zu einer Regulierung durch seine Versicherung kommen wird."

Bei einem öffentlichem Parkplatz der Stadt ist auch die Frage ob man das jemals mitbekommt obs nun die Versicherung war oder nicht.
Am Ende wird die Stadt das ja vermutlich so oder so irgendwann machen lassen, denke ich doch zumindest.

Christian

Der schöne Mercerdes hat immerhin eine Länge von über 5 Metern (zwischen 5,02 und 5,14). Daher, und wegen der Frage nach der Delle im Stoßfänger, hatte ich weiter oben ja nach einer Vergrößerung des Fahrzeuges gefragt.

Bei so einem Auto kann eine Laterne schon zu einem unausweichlichen Hindernis werden. Vor allem, weil diese Mistdinger häufiger ohne Vorwarnung vor die armen Autos springen ;-) Ernst beiseite: kann schon mal passieren...

Nich in Ordnung ist es aber, den Unfallort zu verlassen ohne den Geschädigten zu informieren. Da keine Polizei/Ordnungsamt vor Ort waren gehe ich also auch von einer Fahrerflucht aus.

Monik

Sowas habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen. Man fragt sich wohl ob der Mann sich überhaupt im Klaren ist, was er da überhaupt gemacht hat. sonst würde ja kein normaler Mensch einfach wieder gehen....

Marki

http://www.youtube.com/watch?v=E2Qcxl7AI4g
http://www.youtube.com/watch?v=Mjd5uOi1tXk
http://www.youtube.com/watch?v=eZtgZhL7BEE

Christian

Ja das ist der Unterschied. Meiner Tante ist das auch mal passiert, beim einparken. Ich muss dazu anmerken das meine Tante ein sehr sehr redlicher Mensch ist und das ist keinesfalls ironisch gemeint. Sie kam zu Besuch und hat beim einparken bzw beim ausrollen eine Laterne geküßt. Ok das war wohl eher ein Hauch von einem Kuss. Die Laterne wird sich wohl gedacht habe oh mich hat grade eine Mücke gestochen.

Nun gut meine Tante hat sich die Bagatelle angesehn und war ziemlich aufgelöst. Nach dem ich mir den "Schaden" auch angesehen habe, da waren einige dicke Dellen die schon einige Winter überstanden haben (verrostet Stellen und abgeblätterter Lack) habe ich ihr mit einem Blick zu verstehen geben dass das alles nicht so schlimm sei und man getrost darüber hinwegsehen könnte. Sie bestand, mit der Begründung: Wenn das jemand gesehen hat und mich anzeigt habe ich den Ärger Punkt Ende Aus, darauf die Polizei zu holen. Nach einiger Zeit kam die Polizei und nahm den Schaden auf. Nach einigen ungläubigen Blicken dankten die Polizisten meiner Tante und fuhren von danen.

Es lief dann seinen gewohnten Gang, die Schadensmeldung kam ins Haus geflattert und sie durfte dann ein paar Zeilen dazu schreiben.Wir dachten irgendwie alle das diese Bagetelle 20-30 Euro kosten würde aber das war weit gefehlt HöHö. Die Rechnung belief sich auf 120 (in Worten hundertzwanzig) Euro. Ich denke mal das meiner guten Tante, beim Anblick dieser Rechnung, die dritten Zähne aus dem Mund gefallen sind. Da meine Tante ein redlicher Mensch ist hat sie den Schaden dann auch anstandslos bezahlt. Die Einwände der Familie zum Anwalt zu gehen oder wenigsten Widerspruch einzulegen wurden von Ihr nicht erhört.

Und die Moral von der Geschichte: Meine Tante ist immer noch ein redlicher Mensch. Mein Glaube, das Ehrlichkeit sich auszahl,t wurde nicht weiter bestärkt. Die Laterne sieht auch 2 Jahre nach diesen Ereignissen immer noch so verbeult aus wie vor dem "Mückenstich".

chrheu

Bei allem Verständnis: Wenn Handwerker anrücken müssen, weil eine Laterne beschädigt bzw. verbogen wurde, ist es wohl klar, dass Kosten von min. 70 EUR anfallen. Oder glaubst du, da fahren zwei Leute für Umme raus, arbeiten ~ 30 Minuten und schicken dir dann eine Rechnung von 20 EUR? Träum weiter.

Christian von #13

Wie der letzte Satz schon andeutete ist an der Laterne die letzten 2 Jahre gar nichts gemacht worden. Weder wurde sie mal "ausgebeult" noch mal irgendein Korrosionschutz aufgetragen. Vielleicht war ich an der Stelle aber auch zu naiv das der Schaden anteilmäßig berechnet wird. Kleiner Kratzer -> kleiner Betrag, dicke Beule -> großer Betrag. Im Moment sieht es aber so aus: der Erste der sich meldet -> Arschkarte.

Zu der Laterne hier in dem Fall. Wenn der Benzfahrer sich nicht bei dem Besitzer der Laterne, einer Bevollmächtigten Person des Besitzers oder aber der nächstgelegenen Polizeidienststelle gemeldet hat ist es immer noch ein unerlaubtes entfernen vom Unfallort.

Auke

Bei den Brüsten bin ich mir noch nicht sicher, ob das ein Mann oder eine Frau ist :D

Christian

Auke, du siehst das falsch. Der Herr steht eben zu seinem Wagen (siehe auch die passende T-Shrt-Farbe).

Sehr wahrscheinlich hat der Wagen einen V8-Motor und dem wollte er sich anpassen. Also noch schnell 2 "Zylinder" über´s Sixpack und fertig ist die Laube :-D

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen