Skip to content

Werbung? Nein Danke!

Wer hier meint, hier im (mit dem) Blog Werbung für seine Seite machen zu müssen, indem er fleißig kommentiert und dabei seine URL angibt, bekommt mit mir Ärger. :grrr:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Bernd Holzmüller

unschuldig guck

NewsShit!

Das Problem habe ich bei mir auch: Ständig muß ich unpassende Kommentare prüfen - mit einem Link als "Website", über den der Kommentator Geld verdienen will. Die fliegen bei mir neuerdings gnadenlos raus.

Martin

Kommt bei mir ehr selten vor, dazu sind meine Blogs aber auch nicht besonders bekannt.
Aber ganz ehrich? Wenn ich im Referer sehe dass über einen Kommentar Zugriffe gekommen sind, freue ich mich schon :)

Birgit

zwar fühle ich mich nicht angesprochen, aber ich hab trotzdem den Link rausgenommen, weil es ohnehin nix mehr zu lesen gibt :-D

WM

Wäre es nen Wordpress wäre Akismet perfekt , dazu ne gut gefüllte Wort Blacklist und Kombinieren mit reCaptcha + IP probe auf Spamhaus (o.ä.) - recht simpel einzurichten und sehr effektiv.

Hilft leider recht wenig gegen Normale Trolle :(

Latita

Solch mega Aufwand?
Bei mir reicht schon AntiSpamBee und alles unerwünschte bleibt draußen. Grad Captchas gelten heute nicht mehr als nutzerfreundlich, so sie es denn überhaupt jemals waren

Btw.: Hier funktionieren die Captchas auch oft nicht

:)

onli

Also Akismet und Captchas sind mit Serendipity kein Problem, Blacklists sowieso nicht.

FaaB

o0? Verstehe ich es nun falsch, oder ist es nun wirklich so, dassman hier dann nicht mehr seine Seite angeben darf? Dann doch einfach das Feld im Formular entfernen.

Wobei ich es schade fände, habe dadurch schon einige schöne Seiten gefunden hier

Michael

Verstehe das Posting auch nicht so ganz? Ein Link zu einer Seite ist doch IMMER Werbung, warum sollte ich sie denn sonst angeben? Sehe das wie FaaB! Gruß, Michael

Hollii

Solche Heinis gibts in jedem Blog - nur in meinem nicht. :-D

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen