Skip to content

Warum der Shopblogger und andere ihn so loben

Ein Kunde und vermutlich Blogleser wollte ein Webhosting-Paket bestellen, allerdings scheiterte er an der Hürde, dass wir derzeit aus seinem IP-Adress-Herkunfts-Netz keine Bestellungen annehmen.

Er mailte uns an und wir haben das dann ganz unbürokratisch per E-Mail abgefackelt. Während des E-Mail-Verkehrs änderte er den Betreff ab in
wd: Webpack M - eMail-Bestellung - von einem der versteht warum der Shopblogger und andere ihn so loben
:biggrin:

Hintergrund: Wenn wir sehr viele gefälschte Bestellungen aus dem Netz eines Anbieters erhalten, die von einer oder wenigen Personen kommen, fordern wir den Anbieter auf, das Nötige zu veranlassen, dass diese Kunden das eben nicht mehr tun. Viele Anbieter verweigern hier aber jegliche Kooperation. In solchen Fällen ist unsere Webseite zwar für deren IP-Adress-Bereiche weiterhin erreichbar, aber es können online keine Bestellungen gemacht werden, nur noch per Bestellformular (Post oder Fax, notfalls aus per E-Mail).

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

DeserTStorM

Wäre "Euch" oder "Dich" nicht besser als "Ihn" ? Das liest sich irgendwie so komisch :-/

Wenn man mal fragen darf, rein aus interesse. Wieviel falsche Bestellungen habt ihr den so im Monat / Jahr. Merkt ihr das besonders wenn irgendwelche Botnetze / Viren / Trojaner aktiv gehen?

Manuel Schmitt (manitu)

Wieviele kann ich Dir nicht mal sagen, aber es "nervt". Und: Es sind immer manuell eingegebene, das "merkt" man.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen