Skip to content

Der dritte Anruf von BASE

Gestern hat mich BASE zum dritten Mal angerufen und versucht, mit welchen Argumenten auch immer zum Bleiben zu bewegen.

Auf ein
... aber ich kann viel mehr tun als meine Kollegen, die Sie vorher angerufen haben!
habe ich genervt erwidert, dass ich es für nahezu ausgeschlossen halte, dass der Anrufer die nähere Umgebung hier binnen 4 Monaten mit UMTS-Masten pflastert, und habe das Gespräch dann auch zügig beendet.

Wie schön ein Mobilfunkanbieter gegen Ende des auslaufenden Vertrages doch einen noch negativeren Eindruck hinterlassen kann :grrr:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Matthze

Ich habe vor einem Monat base gekündigt bzw. alle Flats abbestellt und habe seitdem den Complete Mobil XL von T-Com, der mit 89 Euro zwar schweineteuer ist, aber mich mit allen Flats versorgt, die ich brauche. UND: Wahnsinns High-Speed-Mega-Krasses UMTS.

(Iphone gabs auch dazu, wers braucht :D)

o2 wäre vielleicht günstiger gewesen, aber hast du kein t-com, hast du kein t-com :D

Michael

Hier in Mannheim und Umgebung hat e+ seit Weihnachten alles in kürzester Zeit von 2.5G auf 3.5G gebracht. Auch auf dem Flughafen FRA ist 3.5G jetzt verfügbar.
Zur tatsächlichen Geschwindigkeit kann ich wenig sagen. SSH war mit 2G schon OK...

anonym

Bei T-Mobile war ich positiv überascht von dem letzten Gespräch mit dem Kundenberater.
Ich fragte ob es einen ähnlichen Tarif zu dem von CallYa Smartphone Fun gäbe.
Die Antwort vom Kundenberater (vom Sinn her):
"Nein, das tut mir Leid. Da würde ich Ihnen empfehlen zu Vodafone zu wechseln. Einen ähnlichen Tarif können wir Ihnen leider nicht anbieten."

Mit so einer Ehrlichkeit hätte ich nie gerechnet.

Lars

Das ist aber nicht nur bei Telefonanbietern so.

Als ich mein Abo der c't nach 6 Jahren gekündigt habe, kam keine zwei Tage nach der Kündigung nen Anruf. Man will mir nen SUpertolles angebot machen. Ein Jahr die c't zum halben preis, nur damit ich doch nicht kündige.

Auf meinen Einwand das ich dann ja 6 Jahre mit dem vollen Preis beschissen wurde wenns jetzt zum halben Preis geht, wusste der Anrufer dann aber auch nix mehr zu erwidern.

sarc

Das verwundert mich jetzt. Bei meiner Kündigung hab ich eigentlich nur zusammen mit der Bestätigung nen sehr netten Brief gekriegt. Inhalt weiß ich im Detail nicht mehr, aber insgesamt hab ich da nur gute Erinnerungen dran, weils zwar auch Werbung war, aber absolut nicht aufdringlich rüberkam.

T

Wird (leider?) immer mehr zur Normalität. Die besten Angebote bekommen Neukunden, danach kommen Altkunden, und die guten Stammkunden werden fürs Nichtstun bestraft;)

Handy, DSL- und Telefonverträge müsste man eigentlich immer zum Laufzeitende kündigen. Bekommt man wider Erwarten wirklich kein gutes Angebot und findet keine Alternative so lässt sich die Kündigung schließlich jederzeit zurücknehmen.

Warum sich die Provider hier die Kunden "vergraulen" verstehe ich allerdings nicht. Konkret Vodafone: DSL läuft nach 2 Jahren aus. Vertrag damals 12x20, 12x30 Euro, dazu 220,- Auszahlung zu Vertragsbeginn - also effektiv ~16 Euro im Monat gezahlt. Ein ähnliches Angebot gibt es immer noch, allerdings nur für Neukunden. Mit der Kundenrückgewinnungshotline bei Vodafone telefoniert und auf ein Angebot bei Alice hingewiesen (wie Vodafone, gut 15€ monatlich effektiv wären es geworden). Mein Angebot, für 20 Euro monatlich 2 weitere Jahre zu bleiben. Verhandlungsbasis wohlgemerkt, Vertragswechsel macht ja durchaus Aufwand und es kann auch mal etwas schieflaufen. Vodafone sagt, man könne maximal 2,50 monatlich anbieten, also effektiv 27,50 pro Monat. Mein Einwand, dass ich also gut 250 Euro (auf Laufzeit 2 Jahre gerechnet) sparen würde und mir das durchaus ein wenig Aufwand wert wäre versuchte man es dann mit Horrorgeschichten über verlorene Rufnummern beim Providerwechsel.

Das ist schon wieder fast 2 Jahre her. Bei Alice wird es ähnlich laufen. Also wieder die Neukundenangebote bei Vodafone wahrnehmen. Finanziell kann sich das nicht lohnen - Neuanschluss kostet ja dank Telekom-Techniker, neuem Router usw. sogar noch einiges mehr.

derp

Ich verweise mal hierauf: http://www.reddit.com/r/IAmA/comments/pbno7/i_ama_former_directv_cancellation_department/c3o2h6e

Ist zwar nicht die selbe Branche, aber gibt einem ein wenig Einsicht, wie das in den großen Unternehmen läuft, die das Geld ihrer Kunden gerne weiterhin erhalten möchten. ;)

genius

Neukunden sind halt teurer. Mir ging es mit mobilcom-debitel ganz ähnlich. Nach dem hier:

http://lebelt.info/2011/06/29/seriose-debitel-berater/

bin ich noch drei weitere Male angerufen worden - mit der Masche, man würde mir die Nummer schenken. Dumm nur, dass deren Portierung zu dem Zeitpunkt bereits beauftragt war.

Exbasekunde

Was Base angeht: Die sind relativ hart drauf. Beispielsweise kommen manchmal Kündigungen via Einschreiben UND Fax einfach "nicht an". Besonders interessant in dem Zusammenhang auch, dass Base den Faxsendebericht unbrauchbar zu machen scheint, indem es beim Faxhandshake eine leere Nummer zurücksendet.

Hier gibt es eine Historie von einer nach drei Monaten immer noch laufenden Base-Kündigung, wo genau das passiert ist: http://www.dkriesel.com/blog/2012/1102_netzqualitaet_und_kuendigungsbearbeitung_bei_base/e-plus

Die Sache ist noch nicht rum, man darf gespannt werden, was da noch kommt. Seid bloß vorsichtig.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen