Skip to content

(Quasi) Unbegrenzte HBCI-Karte

Gestern und heute hatte ich Probleme mit meiner HBCI-Karte. Ein Blick auf das "Gültig bis"-Datum brachte etwas Seltsames hervor: bis Dezember 2010.

Interessant ist, dass sie zumindest bis vorgestern noch funktionierte :-O

Ein Anruf bei unserer Hausbank ergab, dass sie - trotz des aufgedruckten Gültigkeitsdatums - bis 31.12.2099 gültig ist :-O

Das eigentliche Problem war nach dem Anruf auch weg - wie immer natürlich, ohne dass jemand etwas gemacht hat.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Martin

Du hast dann wahrscheinlich eine von den Sparkassen HBCI-Karten, die auch eine Geldkarten-Funktion hat (schau Mal auf der Rückseite nach dem Logo)... Da ist zwar das HBCI unbegrenzt haltbar, aber die Geldkarten-Karte läuft halt irgendwann ab.

Jtb

Wie Martin schon sagt - das Gültigkeitsdatum bezieht sich auf die Geldkarten-Funktion.

Problematisch: die Karte kann irgendwann Macken machen (bei mir waren glücklicherweise nur die Kontakte verschmutzt) und du musst die nächste Karte selbst zahlen. Also sorgfältig mit umgehen..

Lars

Sparkasse? Genau das gleiche Problem hatten wir auch letzte Woche.

Andreas

Sei froh dass das Problem behoben wurde.

Ein Kunde von uns ging es mehrere Tage nicht. Laut der Bank wären ihre Server komplett in Ordnung "von uns aus komm ich drauf"
Selbst nach dem 20.ten Hinweis, und 10.ten Mitarbeiter an der Hotline, dass die Route zum Server genau bei ihrem Netzwerk abbricht, kam nur "ich verstehe nicht was sie meinen mit route."

Ach ja, und das war die technische Hotline speziell für Nutzer der HBCI Software.

Es klappte übrigens auch von 3 weiteren Internetanschlüssen "andere Anbieter und sogar Städte" nicht.

ExKreischSpaßKässler

Und Du glaubst wirklich, dass an einer Hotline für Anwendungssoftware jemand was von Netzwerktechnik versteht? Ruf Deinen Sparkassen-Firmenkundenbetreuer an, und lass Dir entweder direkt von ihm oder von seinem Electronic-Banking-Firmenkunden-Spezialisten die Telefonnummer des Rechenzentrums geben, bzw. der EB-Firmenkunden-Spezialist soll ein entsprechendes Troubleticket beim RZ aufmachen. Du rufst schließlich auch nicht bei Microsoft an, wenn Dein Managed Server bei Manitu nicht mehr pingt.

Tetja Rediske

Wäre auch komisch, da wir weder managed Server noch Windows anbieten. ;)

ExKreischSpaßKässler

Dass ihr kein Windows anbietet, weiß ich - aber auch keine Managed Services, nicht mal auf Nachfrage? Ummmkaayyy...

Andreas

Das war keine Sparkasse.

Die meisten der Mitarbeiter wussten einiges über Netzwerke, aber wurden Instant doof wenn ich ihnen erklärt habe dass das Problem bei ihnen liegt.
Die machen kein Ticket auf, und werden den Teufel tun mir die Kontaktdaten vom Rechenzentrum zu geben.

ExKreischSpaßKässler

Nochmal: Wende Dich an Deinen Firmenkundenbetreuer bzw. EB-Betreuer. Auch wenn es keine Sparkasse ist. So etws gibt es auch bei VoBa und Co. Und mache bei dem so lange Druck, bis er es eskaliert. Das ist keine anonyme Hotline, sondern Deine Bank vor Ort, die mit Dir Geschäfte machen will. Und KUNDE heißt nun Mal Kann Ungestraft Nörgeln Da Einnahmequelle.

Andreas

Ich hab mich an die Hotline gewendet von der mein Kunde die mir mein Kunde gegeben hat. An wen anders sollte ich mich nicht wenden.

Das ganze lief nach 7 Tagen ganz plötzlich auch wieder.

Mir war es am Ende scheiss egal.

Sven

Ich wüsste allerdings auch nicht was mit route in diesem Kontext gemeint sein könnte; im allgemeinen benutzen User Tools wie traceroute und meinen, damit irgendetwas verwertbares herausfinden zu können - das ist auf vielen Ebenen falsch, denn einmal ganz davon abgesehen, dass moderne MPLS-Netze eine Schicht tiefer tatsächlich routen (bzw. eher switchen denn routen) und deshalb Nachrichten auf höheren Schichten (wie ICMP) zumeist gar nicht von den beteiligten LSR, und selbst wenn, vom LER beantwortet und dann auch für diese generiert werden - IP ist ein paketvermittelndes Protokoll; Pakete in die andere Richtung nehmen bisweilen einen völlig anderen Weg, und selbst wenn dem nicht so wäre kann man so keinesfalls feststellen, wo genau ein Paket verschluckt wurde (übrigens ist ja bald[tm] wieder Prüfungszeit für die IT-Berufe - als Mitglied eines Prüfungsausschusses ist es immer wieder interessant zu sehen, wie selbst FISIs bei Fragen zu IP-Netzen auf einem so seichten Niveau wie diese Aussage hier zumeist gucken wie ein angeleuchtetes Reh. Und gerade diese Frage ist eine, die von ca. 80% meiner bisherigen Prüflinge für "gut" befunden wurden, ich also als Antwort "Gute Frage..." erhalten habe)).

BTT:
Das ist interessant - gerade selbst nachgeschaut, ich hatte bis ca. Anfang vorletzten Jahres noch eine...blaue meine ich Karte von unserer SSK. Dann bekamen wir eine neue, die jetzige ist grau mit weißen 0 und 1 - auf dieser ist auch ein Gültigkeitsdatum, nämlich bis 12/12. Dann will ich mal hoffen, dass das nur für die integrierte Geldkarte gilt...

MOW

Kann das sein, daß mal wieder die Schlüssel gewechselt wurden, und die Bankingsoftware dafür erstmal ein Schlüsselupdate samt (Software-)Neustart brauchte? Zeigt die Bankingsoftware an, an welcher Stelle die Verschlüsselei schiefgegangen ist?

Dominik Pesch

Genau den gleichen Schockmoment hatten wir auch schon mit einer Sparkassen HBCI-Karte. Der geantwortet hatte uns dann der Online-Support und das sogar einigermaßen schnell.

Die Info von @Martin (#1) hatten wir allerdings nicht bekommen. Bei uns ist es auf jeden Fall genau so: auf der Rückseite haben wir das Geldkarte-Logo. Vielen Dank schon mal für die Antwort, jetzt ist es zumindest nachvollziehbar(-er)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen