Skip to content

Neue Versionen der Distributionen für Root-Server

Wir haben vor ein paar Tagen die Versionen der Distributionen für unsere Root-Server aktualisiert.

Neu hinzugekommen sind:

Debian 7.1 (Wheezy)
• Ubuntu 12.04 LTS (Precise Pangolin)

Gentoo aktualisieren wir permanent.

Updates für den Rest (CentOS, Fedora) folgen in Kürze :-)

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tim

Gibts ne einfache Möglichkeit das Debian 6 Image auf 7 zu upgraden? Hatte das vor ein paar Wochen auf meinem Root getestet (aptitude dist-upgrade), danach startete der Server nicht mehr ;) per Rettungskonsole wieder den alten Kernel geladen, aber danach lief trotzdem nicht mehr alles rund, z.B. Apache, suexec und PHP wollte auf Anhieb nicht mehr. Habe dann meinen root mit Debian 6 neu aufgesetzt.

Daveman

Ja. Ich habe das Problem hinter mir :-)

Verlief ähnlich wie hier:
http://www.hostblogger.de/blog/archives/5564-Wenn-Debian-nach-einem-Update-nicht-mehr-bootet.html

Ich wollte meine "Erfahrung" als Kommentar zum oberen Artikel hinterlassen, jedoch ging das nicht.
Dann tue ich es mal hier:

--- schnipp ---
Ist mir aktuell bei einem upgrade, dist-upgrade von Squeeze auf Wheezy
passiert.
Laut dpkg -l war ein linux-image-2.6.32-5-amd64 und
linux-image-3.2.0-4-amd64 installiert. Jedoch, wie oben, lag unter /boot/
kein Kernel - ergo war die grub.cfg (Grub 2) ohne menuentry gewesen.

Hab im rescue System via chroot dann die beiden Pakete deinstalliert und
dann linux-image-3.2.0-4-amd64
installiert. Alles weitere erledigten dann diverse System-Scripte.
grub.cfg hatte dann auch wieder menuentry gehabt.

Irgendwas scheint beim dist-upgrade kaputt zu gehen. Hatte ich so noch nie
erlebt.
--- schnapp ---

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen