Skip to content

Amazon packts nicht?

Da muss ich Amazon bei zur Seite springen: Ich vermute, dass Amazon selbst von der großen Resonanz überrascht wurde. Klar kann man jetzt sagen, dass Amazon das hätte besser planen können oder gar müssen, aber ich vermute, dass selbst die entsprechenden Abteilungen bei solch großen Unternehmen nicht immer eine funktionierende Glaskugel haben.

Und vielleicht sollten wir hier in Deutschland auch hin und wieder ein bisschen der amerikanischen Mentalität an den Tag legen und uns einfach mit jemand (für dessen Erfolg) freuen? Auch wenn es dem ein oder anderen natürlich schwer fällt, sich mit einem großen und teilweise in die Kritik gekommenen Unternehmen persönlich zu identifizieren.

Sachlich betrachtet finde ich es gar nicht schlimm, wenn es wirklich zu Lieferzeiten bis Januar 2015 kommt. An anderer Stelle schlugen sich noch Leute in den Läden um iPhones und Playstations, campierten nächtelang vor entsprechenden Läden. Dabei ist Amazons Prinzip doch ganz klar: First come, first serve. Jeder hatte doch dank intensiver Medienberichterstattung dieselbe Chance, gleich am Anfang zuzuschlagen, oder?

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

jemand

Äh, ja, und? Sowas passiert doch ständig und war beim Google Nexus auch nicht anders.

Dass Heise über so eine Nichtigkeit überhaupt einen Text verfasst...

Andreas

Heise kann man bei sowas doch mittlerweile eh in die Tonne treten.

Ove

War wohl schnell genug:

Voraussichtlicher Liefertermin: Mittwoch, 8. Oktober 2014

Christian

Schneller ;)

Voraussichtlicher Liefertermin: Donnerstag, 25. September 2014

Daveman

Mir hilft hier keine Mentalität im Zusammenhang mit Amazon weiter.
Ich kann Amazon eigentlich nur noch mit Anlauf ins Kreuz springen, mit dem Knie. Ich wünsche diesem Konzern nichts gutes. Wer meiner Meinung nach menschenverachtend agiert, dem soll es auch so ergehen.
Amazon ist bequem beim Online-Shoppen aber es geht auch ganz gut ohne.
Klar gibt es noch mehr schwarze Schafe - aber man kann sich auch mal gegen den Strom stellen.
Das allein ist der Grund warum viele meiner Arbeitskollegen und ich dort keinen einzigen Cent mehr lassen.

Zeddi

Daveman> Wo ist denn das Problem von Amazon?

Die Geschichte mit dem "ach so bösen Arbeitsbedinungen" Wie bei Zalando?

Sowohl Amazon als auch Zalando zahlen für einfache Kommisioniertätigkeiten über dem "üblichen" gerade auch gegenüber kleineren Firmen. Und viele von den Dingen die bei der Zalando-Reportage gezeigt wurden sind in jedem Lagerjob üblich.

Lager, insb. Kommisioniertätigkeiten sind nicht sonderlich gut bezahlt, nirgendswo in Deutschland (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel) und machen selbst bei guter Bezahlung nie spaß. Man muss viel laufen? ACH! Was dachten die denn? Das man im Lager beim Komissionieren den ganzen Tag auffen Arsch sitzt?

Das man nicht überwacht wird? Seit den 90ern werden fast überall Produktivitätsstatistiken e.t.c. Pro Mitarbeiter erstellt

Das einzige ist der Teilw. niedrige Lohn, aber da Zahlen AFAIK Amazon und Zalando schon oberhalb des kommenden Mindestlohns.

Daveman

Du hast mich nicht verstanden. Mir gehts primär nicht darum nach welchem Tarif die Mitarbeiter bezahlt werden. Mir geht es um den Umgang mit den Mit/Zeit-arbeitern. Ich möchte das hier nicht vertiefen, ich glaube das ist hier auch der falsche Platz dafür. Schau Dir mal die ARD Doku dazu an, dann weisst Du was ich meine.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen