Skip to content

Danke für die Kündigung

In den meisten Fällen fallen Antworten auf Kündigungen durch uns (wegen nicht gezahlter Rechnungen), die wir praktisch nie fristlos sondern immer erst zum Ablauf der jeweiligen Vertragsperiode aussprechen (sprich einfach den Vertrag nicht verlängern), eher neutral oder negativ aus. Manchmal auch gepaart mit einem gewissem Zynismus.

Verständlicherweise, denn auch wenn wir aus der Gründen der Menschlichkeit oft mehr zeitliche Kulanz zeigen als es betriebswirtschaftliche Aspekte eigentlich zulassen, ist es vermutlich trotz nicht gezahlter Rechnungen für einen Schuldner unangenehm, sich z.B. einen neuen Hosting-Partner suchen zu müssen - meist dann, wenn man es gerade nicht gebrauchen kann.

Nun erreichte uns aber ein ehrlich gemeintes Danke. Der Schuldner befand sich gerade am Anfang einer Abwärtsspirale von Schulden, und er bedankte sich explizit bei uns, weil wir ihn durch unsere Kündigung vor den Kopf gestoßen und ihn damit aufgeweckt haben. Er hat "zugegeben", dass er nicht mehr Herr der Lage sei und therapeutischen Beistand benötige.

Ich habe es mir nicht nehmen lassen, unserem (Ex-)Kunden persönlich zu antworten und ihm für seine E-Mail, die ihn sicherlich viel Kraft und Überwindung gekostet hat, zu danken. Ohne es ihm jetzt gesagt zu haben (denn immerhin will ich ihn jetzt nicht animieren), schließen wir mit "solchen" Kunden natürlich nicht aus, wieder zusammen zu arbeiten.

Schade, dass es nicht mehr Schuldner gibt, die einsehen, dass ihre Zahlungsunfähigkeit meist nicht primär monetär sondern eher medizinisch bedingt ist.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen