Skip to content

Diplomatische Empfehlung

Manchmal merkt man an den Fragestellungen von Root-Server-Kunden, dass deren Erfahrung im Bereich Server-Administration gegen null tendieren.

Da ist es manchmal schwierig, eine ehrliche Antwort, z.B. bzgl. der Absicherung zu geben, ohne jemandem dabei gleich auf die Füße zu treten.

Wir versuchen dennoch immer, einfließen zu lassen, dass ggf. ein externer System-Administrator sinnvoll wäre, falls die internen freien Kapazitäten nicht ausreichen (sprich nicht genügend Kompetenz vorhanden ist).

:-|

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Peter Geher

Solch einen Kandidaten hatte ich die tage auch. Hatte einen gut bestückten Rootie und von Linux absolut keine Ahnung. Nach 5 Minuten Hilfe meinerseits gab es dann nur noch den Hinweis, einmal halt -p -f auszuführen und sich jemanden suchen, der sich da etwas mehr mit auskennt als er. Seit dem redet er nicht mehr mit mir :-)

Alexander Leidinger

Bzgl. Absicherung... da ist ja nicht nur die Host Komponente sondern auch die Netzwerk Komponente. Irgendwas dazu was Ihr preisgeben koennt (in einem extra blog post)? Wenn ich mir einen tcpdump ansehe, sieht es anders aus als ich es machen wuerde, was aber auch durchaus der einen oder anderen unbekannten Anforderung geschuldet sein kann.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen