Skip to content

Zum Tod von Meinhard Starostik

Meinhard Starostik ist tot. Ich habe die Nachricht gestern gelesen.

Wir hatten 2008 beruflich bzgl. der Klage gegen die Vorratsdatenspeicherung vor dem Bundesverfassungsgericht miteinander zu tun. Wir waren eines von 3 Unternehmen, die eine Stellungnahme im Schriftsatz veröffentlicht haben, u.a. bzgl. der wirtschaftlichen und technischen Auswirkungen der VDS. Der Kontakt zu Meinhard Starostik war stets äußerst angenehm. Ich erinnere mich gerne an ihn.

Es hat mich sehr betroffen, da wir alle einen Menschen verlieren, der mit Herz und Verstand stets für die gute Sache gekämpft hat - für unser aller Rechte.

Er möge in Frieden ruhen.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Gast

Es? Vermutlich ist "Er" gemeint!

Manuel Schmitt

Danke - zu früh am Morgen und erst ein Kaffee.

Kommentar schreiben


Wichtiger Hinweis: Wer hier aus SEO- oder anderen Werbe-Gründen auf eine kommerzielle Seite verlinkt,
geht einen Vertrag über kostenpflichtige Werbung ein. Konditionen und weitere Hinweise.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen