Skip to content

"manitu" ist nicht ernstzunehmen

Ein langjähriger, treuer und sehr angenehmer Server-Kunde hat bei uns gekündigt, da nicht alle Mit-Geschäftsführer mit unserem Firmennamen einverstanden sind:
Unser Ansprechpartner und Haupt-Bezugsperson findet das vermutlich mindestens genauso bedauerlich wie ich:
Wie wäre es wohl gewesen, wenn unser Firmennamen eingängiger gewesen wäre, aber dafür inhatlich leerer? :thinking:

Es sei aber angemerkt, dass der Firmennamen nicht der einzige Punkt war. Daneben gab es noch diverse Zertifizierungen, die wir nicht haben, und auch nicht haben wollen.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

NetzBlogR

Das klingt nach einem dieser unerfüllbaren Anforderungskataloge, die sicherstellen sollen, dass genau ein Auftragnehmer den Job bekommt. Kennt man ja so auch von öffentlichen Ausschreibungen. :-)

TM

Macht des öfteren leider aber auch wirklich Sinn, die exakt so zu schreiben das nur genau einer das bekommt...

Nämlich einer, mit dem man schon jahrelang zusammenarbeitet und vielleicht wirklich 3 Euro mehr kostet als der günstigste. Aber dafür weiß was er tut, wo er das zu tun hat und vor allem von dem man weiß wie er arbeitet...

Gartenzwerg

Der sagen wir, Skepsis, in Bezug auf den Namen „manitu“ bin ich in vergleichbaren Gesprächen leider auch schon häufiger begegnet.

Manuel Schmitt

Danke für Deine Offenheit. Schade irgendwie, dass sich Menschen nicht nur von negativen sondern auch von positiven Gefühlen rein beim Namen leiten lassen.

Den ***Host ist ja jetzt nicht gerade ein Garant dafür, dass es nicht ein Wohnzimmerhoster ist.

debe

Ich auch. Zum Glück gibt es darüber in meinem Umfeld nicht mehr viel Diskussion, wenn ich Preis und Leistung in Relation zu so manchem Marktbegleiter setze. Dabei ist nicht erst einmal herausgekommen, dass das favorisierte Hostingpaket der "Agentur" letztlich ein Webspace bei Streito, null&null oder so war, und man ganz oft bei Sonderwünschen genau gar kein Entgegenkommen bekam.

Ausserdem habe ich schon vor langem herausgefunden, dass bei manitu echte Menschen Mails lesen, wenn ich ein Anliegen habe, und die im Normalfall sehr schnell beantworten. Keine bots, keine zehnstufigen DTMF-Menüs am Telefon. (Slogan hier einfügen).

Wenn einer fragt "Taugen die?", ist die Antwort "ja". Kein Aber, keine weiteren Erklärungen. Und deswegen bin ich Kunde und empfehle weiter.

Andreas G.

Werde ich nie verstehen wie sich Menschen so an Namen aufhängen können.

Ich verwende z.B. gerne eine Rettungsdistribution mit Namen grml. Die kommt mit Codenamen für die Versionen wie z.B. Winterschlapfn, Bootenschnitzl, Funkenzutzler, Dioptrienotto oder Meilenschwein.

Und bei jeder neuen Version gibt es immer jemanden der meint das man die Distro nicht ernst nehmen kann wenn sie solche Namen verwendet. Aber bisher hat mir die Distribution immer gute Dienste geleistet und ich habe mit ihrer Hilfe schon vielen Kunden ihren Server gerettet bzw. die Daten auf der Platte.

Ganz ehrlich ich kann Leute nicht ernst nehmen die alles und vor allem sich selber zu ernst nehmen.

John Doel

Und als nächstes werden die Versionen nach Süssigkeiten benannt. Ich glaubs ja nicht!

A-Team-Fan

Immer an das A-Team-Intro denken:

Sie nehmen sich selbst nicht ernst, aber ihre Gegner^WKunden sollten sie ernst nehmen.

Kann man nun natürlich auf mehrere Arten interpretieren. ;-)

(Merken, dass ein anderer sich selbst nicht ganz ernst nimmt, ist meiner Meinung nach ein gutes Indiz dafür, dass derjenige menschlich in Ordnung ist. Stock-im-Arsch-Syndrom ist dagegen typisch für Leute, die über mangelndes Selbstbewusstsein verfügen und das mit einer Brüllaffen- und Platzhirschmentalität kaschieren versuchen.)

Christian

Ich kann dich hoffentlich etwas trösten Manuel. Ich bin bei einem großen deutschen Hoster und wir haben eine bestimmte RZ ISO-Zertifizierung auch nur aus dem Grund gemacht, weil ein Mitbewerber damit geworben hat.
Kunden haben da leider drauf geachtet, ohne zu verstehen WAS diese Zertifizierung eigentlich bedeutet. Aber ja.. Der Witz? Wir hatten das technisch alles bereits zu 100% erfüllt. Lediglich der ganze Organisationskram "drumherum" (Prozesse & Dokumentation nach Anforderung der Zertifizierung) fehlte.

ich wünschte mir einfach das jeder Hoster verpflichtend! einen Live-Stream seiner Hosting-RZs ins Web stellen müsste. Dann würden mal viele die Realität sehen. Bei vielen Mitbewerbern stehe da keine Server im Rack sondern normale Consumer PC-Hardware, weil günstiger. Werben aber mit tollen Bildchen von HP/Dell/IBM-Servern.

Kommentar schreiben


Wichtiger Hinweis: Wer hier aus SEO- oder anderen Werbe-Gründen auf eine kommerzielle Seite verlinkt,
geht einen Vertrag über kostenpflichtige Werbung ein. Konditionen und weitere Hinweise.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen