Skip to content

mein.manitu.de für alle, Telefon-Passwort

Ab sofort steht unser Kunden-Menü unter mein.manitu.de allen Kunden offen. Wer dazu noch kein Passwort hat (sprich alle, die keinen dedizierten Server bei uns haben), nutzt am einfachsten die "Passwort vergessen"-Funktion, um ein neues (eher erstmaliges) Passwort zu setzen.

Viel zu sehen gibt es für alles außer dem, was Server-Kunden schon kennen, nicht. Da folgt aber einiges in der nächsten Zeit. Mehr verrate ich noch nicht.

Was es seit gestern gibt: Ein optionales Telefon-Passwort. Es tut das, was man vermuten könnte: Es ist ein Passwort, das jeder setzen kann, damit wir ihn/sie am Telefon verifizieren (zusätzlich zu dem, was wir bisher bereits getan haben und tun werden).

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lars

Endlich kann ich als Webhosting-Kunde meine DNS-Einträge selbst verwalten. Danke dafür!

Martin

In der Tat sehr begrüßenswert. Jetzt noch DynDNS und ich kann mit meiner externen Domain umziehen :) (Ja, man könnte auch was mit CNAME basteln, aber schön finde ich das nicht.)

Peter Schmidt

CNAMEs für Webpakete, das ist ja ein Traum!

Danke!

Philipp Wendler

Bin ebenfalls begeistert!

Kleiner Schönheitsfehler: Beim Anzeigen der DNS-Einträge meiner Webhosting-Domains gibt es den Hinweis "Die IPv4-Adresse 217.11.48.101 des A-Eintrags MEINEDOMAIN ist keine IPv4-Adresse von Ihnen. Bitte prüfen Sie, ob dies wirklich von Ihnen gewünscht ist!"

Und für die Wishlist: 2FA bitte auch mit TOTP-Tokens, da gibts freie Implementierungen wie libpam-google-authenticator dafür.

Manuel Schmitt

Sind wir bereits dran - DANKE!

Günter Stück

...die nicht pflegbaren DNS-Einträge waren für mich übrigens der Hauptgrund, nicht Kunde bei Manitu zu werden. Aber nun bin ich ja da :)

Manuel Schmitt

Willkommen :-)

debe

Das hatte ich auch gedacht, vor zwei Monaten etwa dann aber lieber auf eigene DNS-Daten verzichtet und zu manitu gewechselt, als beim alten Anbieter zu bleiben.

Super, dass es diese Funktion jetzt auch hier gibt.

Mal eine Frage an den Häuptling: Verwendet manitu für die letsencrypt-Zertifikate die dns01-challenge?

Hintergrund ist dies: Wenn ich einige Subdomain-Einträge anlege, die aber auf anderem Host laufen sollen, und der Bequemlichkeit wegen (oder aus X anderen Gründen) dafür eine Wildcard-Zertifizierung einholen will, muss ich ja die "dns"-Challenge verwenden, z.B. mit _acme-challenge CNAME irgendwo.example.com. (und dann dort den TXT-Record dynamisch anpassen). Falls Manitu das intern ähnlich macht, wäre das natürlich ungünstig.

Kommentar schreiben


Wichtiger Hinweis: Wer hier aus SEO- oder anderen Werbe-Gründen auf eine kommerzielle Seite verlinkt,
geht einen Vertrag über kostenpflichtige Werbung ein. Konditionen und weitere Hinweise.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen