Skip to content

Schön geparkt

Selten aber das gibt es auch: Endlich mal jemand, der beim Parken auch an Andere denkt (in dem Fall Platz für weitere Zweiräder lässt):

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andreas

Womit man aber riskiert dass irgend ein Autofahrer sich arschig daneben zwengt. Weswegen ich genau in der Mitte stehe, und dann so weit dass ein Autofahrer auch sofort sehen kann dass der Platz belegt ist.

Dave

Würde mich nicht wundern, wenn bei so einem Verhalten, dein Zweirad auch mal gerne umgestellt wird :D "Die anderen sind auch gemein!" ist auch immer ne super Entschuldigung für asoziales Verhalten ;)

Debe

@Dave: Findest Du das asozial, sich an die Vorschriften zu halten? Siehe https://www.verti.de/blog/motorrad-parken.jsp
Motorräder müssen jeweils auf eine eigene Parkfläche gestellt werden. Und dann ist es doch für alle Autofahrer ein Vorteil, schon von weitem zu sehen, dass die Lücke belegt ist.

Asozial hingegen finde ich das an z.B. meiner früheren Stamm-Mensa häufige Verhalten, einen Pkw so vor die extra eingezeichneten Motorradflächen zu stellen, dass man sie nicht erreichen bzw. verlassen kann. WTF? Auf dem Platz, der sonst für ein Auto reserviert ist, können mindestens drei Motorräder komfortabel abgestellt werden, das sollte bei knappem vorhandenen Raum auch im Interesse der Autofahrer sein.

Dave

Nur weil man sich an Vorschriften hält, ist man nicht automatisch sozial ;) Und zwischen einem ordentlichen Motorrad und dieser motorisierten Gehhilfe da oben sind schon Größen-Unterschiede. Wenn ein Motorad auf einem Platz steht, ist da kein Platz für ein Auto. Egal wie sehr es am Rand steht. Obriges Gefährt bietet aufjedenfall noch genug Platz für kleinere KfZ.

John Doe

Und im Zweifel bekommen beide ein Ticket. Sehr sozial vom Halter des kleinen Kfz. Es ist zwar grundsätzlich platzsparend zu parken, das bedeutet aber nicht automatisch, dafür Sorge zu tragen, dass 5 andere auf der selben Stellfläche Platz finden, denn dann hätte er sich schon mal Quer stellen müssen, für den Tetriseffekt.

"Alle versicherungspflichtigen Zweiräder müssen und dürfen parken wir ein Auto." Sonst gibt es mind. ein 15€ Knöllchen.

Sprich: Alles mit nem Versicherungskennzeichen muss so parken, wie ein PKW. Auch wenn es für das Mofa und alle Beteiligten viel einfacher wäre, wenn sie platzsparend neben der Hecke parkten.

Platzsparend in diesem Kontext bedeutet, dass man keine anderen Verkehrsteilnehmer behindert.

Also dürfen und müssen schnelle E-Bikes genau so parken, während ein schnödes Rad einfach mal so an ne Wand gestellt werden darf.

Sie müssen also auch Parktickets ziehen, dürfen deiner Meinung nach aber nicht so parken, wie sie gesetzlich verpflichtet sind, weil sie sonst asozial sind? grübel

Asozial ist definitiv, wenn jemand so ein Bike oder Moped einfach umstellt.

Es ist zwar allerdings auch erlaubt, zwei Zweiräder auf einem Stellplatz zu parken, sofern der Platz reicht. Dennoch müssen beide ein Ticket zahlen.

Und Leute wie du sollten sich lieber nicht dabei erwischen lassen, wenn sie ne Mofa "umparken".

Ja, ich weiss, manche Götter auf vier Rädern hätten es lieber, sich "ihre" Strasse nicht mit anderen gleichberechtigten Verkehrsteilnehmern teilen zu müssen.

P. S.: Kfz steht für Kraftfahrzeug, KFZ für Kapillarfüllungszeit, aber wofür steht KfZ?

John Doe, Fussgänger und ÖPVN-Nutzer

Wo wir grad beim Thema sind, mich nerven ja Autofahrer, die die Busspur blockieren, oder die das Halteverbot unter meinem Fenster ignorieren und alles Vollärmen- und stinken. Sehr lästig vor allem im Sommer bei offenen Fenstern. Die Flitzer auf der Fussgängerzone sind dann noch mal ein ganz anderes Thema, wenn sie garstig Hupen, weil man es wagt, auf der "Strasse" zu gehen. Alles sehr "sozial"...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen