Skip to content

Der eigene Editor und das eigene Theme

Wenn man einen Editor - in meinem Fall UEStudio - über so viele Jahre hinweg benutzt, merkt man gar nicht, wieviele Anpassungen man daran im Laufe der Jahre so gemacht hat:

- eine vernünftige Schriftart, z.B. Hack
- weniger grelle Schriftarten für das Syntax-Highlighting
- Deaktivieren nerviger gut gemeinter Auto-Vervollständigung beim Code-Editieren
- ...

In einer Sache muss ich UEStudio loben: Das Erstellen eigener Themes sowie das Ex- und wieder Importieren ist auch über zahlreiche Versionssprünge hinweg funktionell. Selbst das Mischen von Themes mit aktuellen geht mit Bearbeiten der erstellten XML-Datei vernünftig.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen