Skip to content

Bachelor of Engineering und winmail.dat

Ich erhielt eine E-Mail mit einem Anhang, die eigentlich eine PDF sein sollte. Es war aber eine winmail.dat. Ich vermute: Digitale Unerfahrenheit.

In der Signatur hatte der Unterzeichner ein "Bachelor of Eng." (also Bachelor of Engineering).

Was man heutzutage im Studium so alles lernt. Nicht.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tommes

Ein Kunde will mir auch immer Dateien per Mail schicken und bei mir kommt stets nur "winmail.dat" an. Woran liegt das denn? Was macht er falsch?
Er nutzt Outlook und ich vermute, dass da der Hase im Pfeffer liegt...

André

Eher weniger.
Der Gute nutzt vermutlich eine ältere Version von Outlook (o.ä.) und hat die Standard-Einstellungen im Programm. Dadurch werden E-Mails im Rich-Text Format verschickt und die Formatierungsanweisungen in der Winmail.dat hinterlegt - das können im Zweifel auch mal Attachments sein.

Hier den Absender als Schuldigen zu nennen ist jedoch unglücklich, da es eigentlich Microsoft sind, die diese Technik vor etlichen Jahren einführten und erst in neueren Versionen auf HTML als Standard umschwenkten.

Es gibt allerdings freie Programme am Markt, welche die Winmail.dat wieder in "verständliches" umwandeln können, vgl:
https://www.outlook-stuff.com/tipps-tricks/problemloesungen/606-winmaildat-koennen-e-mail-empfaenger-nicht-oeffnenlesen.html

Jakob

In welchem Studium lernt man denn solche Sachen? In meinem E-Technik-Studium (Fachrichtung Nachrichten- und Kommunikationstechnik) war sowas nie ein Thema. Aber m.E. braucht man für sowas auch kein Studium. Wer sich mit Internet-Techniken beschäftigt (und davon würde ich mal ausgehen, wenn sich jemand bei einem Hoster auf eine technische Stelle bewirbt) kann sowas durchaus wissen.

Die Ursache ist übrigens dieser unsägliche Rich-Text-Müll, den MS mindestens bis Outlook 2016 als default gesetzt hat (siehe z.B. https://praxistipps.chip.de/outlook-winmail-dat-verhindern-so-gehts_29567).

Schlimm genug, daß jemand (der technisch orientiert ist) privat Outlook benutzt, aber wenn dann auch noch sowas auf default läßt, ist es einfach traurig, vor allem bei einer Bewerbung...

Nicht falsch verstehen, der kann durchaus gut sein, und jedem kann mal ein Fehler bei einer Bewerbung passieren. Wenn er noch jung ist, fehlt ihm vielleicht auch einfach die Erfahrung...

Jakob

btw, wurde man hier nicht früher nach der Email-Adresse gefragt? Das Textfenster unten weißt zumindest darauf hin ("Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.").

Und was sind das eigentlich für komische Anti-Spam-Maßnahmen? Mein Kommentar wurde zunächst abgelehnt, weil ich keinen gültigen Session-Hash hätte und noch keine andere URL von dem Blog offen hatte...

Philip H.

Wie schon die anderen geschrieben haben, ist die Winmail.dat ein Outlook-Greul und je nach Rechten am Computer bzw. am Mailserver (wenn es ein Exchange ist) kann man das nichtmal ändern.

Die Winmail.dat enthält aber eben nicht nur den (formatierten) Mailtext, sondern auch ggf. weitere Anhänge. Wir haben auch einen Kunden, der das so versendet. Ist ein riesiger fu*k-up und nervt, aber kann der Kunde leider nicht ändern.

Robert Stiller

In welchem Studium lernt man denn, wie man E-Mails versendet?

Tommes

Vielen Dank für die Antworten.

Der Kunde schaltet RTF beim Versand schon aus um winmail.dat zu vermeiden, aber offenbar setzt sein Exchange-Server diese Option immer wieder neu. Er kann das nicht abschalten. Doof.

spuky

Kann man im Exchange sehr wohl abschalten unter

Nachrichtenfluss -> Remotedomänen...

dort RichText verwenden auf NIE stellen dann ist es für alle abgehenden mails für alle Konten aus... wenn man hier Benutzereinstellungen hat..macht Outlook was es will in Abhängigkeit vom Adressbucheintrag (für den man die Settings in neueren outlook version nicht mehr ändern kann..) und ähnlichem...

Florian Schermer

Viele haben einfach eine falsche Exchange Konfiguration. Diese kann man im ECP unter Nachrichtenfluss/Remotedomänen/Richt-Text-Format "Nie" auswählen ändern. Das gilt auch für Office 365. ;)

Jens

Ich habe dafür:

/etc/postfix/mime_header_checks:
/^\s*Content-(Disposition|Type).*name\s*=\s*"?(winmail\.dat)"?\s*$/ REJECT Attachment of type $2 not accepted

So muss sich (meistens) der Remote-Admin darum kümmern und ich habe Ruhe im Postfach.

Dominik

Achje. Ich hatte mal vor langer Zeit in meiner Rolle als Lehrbeauftrater einen Informatikstudenten, der sich um ein Praktikum in unserem Unternhemen bewerben wollte. Er hat mich gefragt, ob er seine Unterlagen als ZIP oder als RAR an die Bewerbungsmail anhängen sollte.

Ich habe ihm dann gesagt, er möge überlegen, wer typischerweise in einer Personalabteilung arbeitet und welche Kompressionsverfahren man dort seiner Einschätzung nach kenne.

Keine Ahnung, was er aus meinem Rat gemacht hat, aber das mit dem Praktikum hat kurz darauf geklappt.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen