Skip to content

Neue Firewall in unseren Webhosting-Paketen "für" WordPress-Brute-Force-Angriffe

Seit heute haben wir in unseren Webhosting-Paketen eine kostenlose Firewall integriert, die Brute-Force-Angriffe auf WordPress-Admin-Logins überwacht und blockiert.

Das Feature ist kostenlos und muss nicht aktiviert werden, egal wo die WordPress-Instanz läuft (sofern man jetzt nicht die Pfade via .htaccess seltsam umbenannt hat - dann dürfte es aber eh egal sein ;-) ).

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jens

Hört sich super an! :-) Umfasst das auch die xmlrpc.php?

Manuel Schmitt

ja! :-)

Hubertus

Danke Manuel, wie hier neue Features am laufenden Band rausgeballert werden. R E S P E K T - und das trotz Corona!

Manuel Schmitt

Danke :-)

Kilian

Kann man irgendwo sehen, ob diese Firewall für mein Webhosting Paket eine Wordpress Instanz gefunden hat?

Manuel Schmitt

Die "Firewall" arbeitet nicht auf Ebene von Instanzen. Sprich es muss nichts "gefunden" werden :-)

Ingmar

Was ist aber wenn ich diese Firewall explizit nicht möchte?
Kann ich diese deaktivieren für mein Webhosting oder ist das eine Bevormundung?

Darlene Alderson

Nein, ist keine Bevormundung, ist Manuels Server, den er sich sauber hält.

Sehr nettes Feature, danke Manuel!

Manuel Schmitt

Danke! :-)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen