Skip to content

Weihnachtsfeier in Zeiten von Corona

Ich habe mir in den letzten Tagen und Wochen viele Gedanken um unsere jährliche Weihnachtsfeier gemacht.

Wie sich jeder vorstellen kann, gibt es eine ganze Reihe von Pro- und Contra-Argumenten. Ich erpare Euch (und mir ;-) ), diese aufzuführen. Letztendlich ist es derzeit wohl (noch) eher eine Frage der eigenen Meinung und Haltung.

Unter der Prämisse, dass es die gesetzliche und die epidemiologische Lage sowie der gesunde Menschenverstand es Anfang Dezember zulassen, werden wir dieses Jahr erstmals unsere Weihnachtsfeier hier im Haus stattfinden lassen. Und auch für das Catering werden wir kollektiv selbst sorgen (wobei ich persönlich einen großen Teil selbst stellen werde - dazu später einmal mehr).

Da wir danach nicht als Superspreader-Event in den Medien genannt werden wollen :razz: , haben wir uns dazu entschlossen, an diesem Tag einen für alle freiwilligen (!) (und kostenlosen) Corona-Schnelltest zu machen. Eine kleine Blitzumfrage unter allen hier hat ergeben, dass alle gerne dazu bereit sind.

So wird - sofern alles wie geplant läuft - am Tag unserer Weihnachtsfeier medizinisches Personal hier auflaufen und einen Test mit uns machen. Irgendwie glaube ich sogar, dass das sogar ganz "lustig" werden kann (besondere Zeiten - besondere Umstände), und vor allem, dass ein Negativ-Ergebnis uns allesamt etwas entspannter werden lässt.

Um gleich einiger Kritik zu begegnen:

1. Der Test ist wirklich freiwillig. Wer nicht möchte, darf ohne wenn und aber trotzdem kommen.

2. Der Test wird von uns als Firma bezahlt, und nicht über die Krankenkassen abgerechnet. Auch das medizinische Personal wird von uns bezahlt.

3. Ich weiß, dass der Test nicht 100% ist, weder in die eine noch die andere Richtung. Ich finde, das sollte in Verbindung mit Vernunft und weiteren Hygiene-Maßnahmen dennoch einen guten Schutz bieten.

4. Wir werden trotz eines Negativ-Ergebnisses dafür sorgen, dass wir mit noch mehr Abstand, Hygiene und Lüften für ein minimal mögliches Risiko sorgen.

Und jetzt auf zu den Kommentaren ;-)

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

John Doe

Einfach Daumen hoch!

Daniel

PCR oder Antigen Test?

Manuel Schmitt

Solch einen: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/coronavirus-schnelltest-ab-sofort-ueber-apotheken-erhaeltlich-120657/?fbclid=IwAR3mR2T_sP0I805hDKFpLElMpH03OZ3eTLjBubkCVlc9qnxBNjT_pLDNEWI

(der genaue Hersteller (es gibt derzeit 3) steht noch nicht fest)

Daniel

Alles klar.
Gut finde ich, dass du dich nicht nur auf das Ergebnis des Tests verlässt.

Ich drücke die Daumen, dass nichts passiert und ihr einen schönen Jahresabschluss habt!

Wir machen ein Sommerfest statt Weihnachtsfeier.

J S

Daumen hoch auch von mir! Man merkt, dass du dich differenziert mit dem Thema auseinandersetzt und nicht nur schwarz oder weiß siehst.

Wir verzichten dieses Jahr auf die Weihnachtsfeier und stellen uns stattdessen auf ein Sommerfest ein. In der Hoffnung, dass sich die Corona-Sache bis dahin weitgehend erledigt hat...

Arne

Tja. Mein Arbeitgeber hat die Weihnachtsfeier auf virtuell an einem Freitag Nachmittag verlegt. Sinnvoll, da sie sonst MIT Familie (Kindern aus Bildungseinrichtungen aus dem Bereich einer Großstadt) stattfände. Da wäre ich nicht dabei gewesen.
Traurig nur, dass unser jährliches Sonmerfest ersatzlos gestrichen wurde. Obwohl man es hätte virtuell abhalten können.

hsci

Daumen hoch! Aufwendig, aber viel besser als allgemeine Hysterie.

Gerade nach einem harten Jahr tut es gut zusammen Zeit zu feiern.

Fabian

Kein Kommentar wird irgend eine Rolle spielen solange du und deine Mitarbeiter glücklich sind. Freut mich, dass du Angestellte hast, die unter dem Abstand und der Desozialisierung nicht leiden und denen die Unlogik der Corona-Hysterie nur minimal auffällt. #scnr

z.B. John Doe

Den Aufwand in allen Ehren, aber ich hätte die Feier einfach abgesagt. Aber ich verstehe sowieso nicht, was alle immer mit dieser ganzen Weihnachtsfeier-Hysterie haben. Wer braucht die wirklich? (Ernst gemeinte Frage!)

John Doeer

Was für eine merkwürdige Frage. Dann kann man auch gleich fragen, ob man Geburtstagsfeiern und sonst überhaupt irgendwelche geselligen Ereignisse wirklich braucht? Ich bin jetzt auch kein Fan von irgendwelchen aufgeblasenen Unternehmensfeiern mit "lustigen" Spielen und viel Alkohol aber alleine schon aus dem Grund, dass man dort mal wieder zeitlich ungebunden und locker mit Kollegen reden kann, die man sonst nicht jeden Tag sieht (wir sind fast 1000 Leute an unserem Standort), machen für mich solche Feiern schon lohnenswert.

Marcel

Ich find die Feiern immer extrem unangenehm. ;)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen