Skip to content

Der kleine Manitu

Am vergangenen Wochenende bekam ich eine E-Mail mit dem Betreff


Erst dachte ich, jemand hätte etwas verbaselt. Aber es kam anders:


Natürlich sponsorn wir die Tassen und Gläser. Da ich zwischenzeitlich erfahren habe, dass der Operateur keine Rechnung stellen wird, ging auch mein Gedanke, die OP nachträglich - sozusagen als Pate - zu finanzieren, ins Leere. Aber wer weiß, wo wir uns in Zukunft für den kleinen Manitu einsetzen können :-)

Und hier nun ein Bild des kleinen Manitu:


Die Story des kleinen Manitu gibt's auf Facebook.

(Un-)Freiwillige Newsletter-Anmeldung

In letzter Zeit beschleicht mich immer mehr das Gefühl, dass das Kästchen für Newsletter-Anmeldungen in allen möglichen Shops überflüssig ist. Man wird ja doch angemeldet - zu unrecht, natürlich.

Abgesehen von der rechtlichen Situation: Das führt sicher nicht dazu, dass man dort gerne wieder bestellt. Der Makel des "die nerven mich schon von Anfang an" bleibt - zumindest in meinem Kopf - immer als erstes hängen.

Feedback-Gedicht

Wow. Das hatten wir auch noch nicht als Feedback:

Mit TYPO3 tu' ich mich schwer,
deshalb ist meine website leer.
Mit Freude stieg ich um owncloud,
damit mir niemand in mein Blatt schaut.
Dies gelang mir auch recht rasch schon,
dank des Supports am Kundenfon.
Auch der Transfer meiner Domain,
konnte kaum geschwinder gehn.
Und all das auch noch nachhaltig,
was will ich mehr - zufrieden bin ich.

Berufsinformationstag an meiner alten Schule

Ich war heute als Redner am Berufsinformationstag an meiner alten Schule.

Es hat richtig Spaß gemacht, den jungen Menschen das Thema Digitalisierung näher zu bringen. Gerade, wenn sie am Ende ihrer schulischen Laufbahn stehen und sich "entscheiden" müssen, wie sie ihre persönliche Zukunft gestalten.

Ich war froh, wie aktiv die Fragerunde wurde. Ganz im Gegensatz zu den b ei anderen Referenten ;-)

Tipps an alle potentiellen Verkäufer

Ich stelle mal gerade, aus aktuellem Anlass, eine kleine, nicht unbedingt vollständige Tipp-Liste für alle potentiellen Verkäufer zusammen:

1. Macht es schnell. 30 Sekunden zum Abklopfen, ob man generell Interesse hat, genügen.

2. Schnelles Reden und direktes Ansprechen dessen, was man will, führt schneller zum Erfolg.

3. Das ganze "Bla bla bla" davor, woher wie was, kann entfallen. Es führt nur zu Genervt-Sein bei mir.

4. Wenn ich "nein" sage, heißt das wirklich nein. Wer mich versucht, umzustimmen, verwechselt mich mit einer Frau.

5. Ein "oder" nach einem "nein" bei #4 führt zu noch weniger Erfolg. Ich kann durchaus selbst entscheiden, ob ich/wir Interesse haben.

:grrr:

3 oder 1: Das ist hier die Frage

Seit dem Wochenende haben wir in unserem Bestellprozess für die Eingabe der Telefon-Nummer(n) statt jeweils einem großen Feld das hier:


Eine Frage in die Runde: Findet Ihr diese Variante besser? Oder findet Ihr ein einziges, großes Feld, in das man die Nummer schon halbwegs vor-formatiert (Stichwort: +49-6851-99808-0) eingeben muss, besser?