Skip to content

Weihnachten kann kommen

Jetzt kann Weihnachten kommen:

Wie jedes Jahr bringt unserer lieber Tim für alle von uns Plätzchen mit. Wohlgemerkt bekommt jeder von uns solch eine Schale!

Vielen herzlichen Dank, lieber Tim!

Hinweis beim Bestellen von mehr als einem Webhosting-Paket

Wir haben hin und wieder Erstkunden, die 2 Webhosting-Pakete bei uns bestellen, obwohl eines ausreichen würde.

Daher erscheint seit heute dieser Hinweis:

Ich denke, dass es dem ein oder anderen helfen kann, nicht unnötig mehr Geld auszugeben als nötig.

Nachtrag 03.12.2018 13:47
Wir haben das 2. "i.d.R." durch "meist" ersetzt.

Aktuelles Thunderbird 60.x, Enigmail und gpg4win mit --homedir

Sollte jemand von Euch auch Thunderbird 60.x, Enigmail udn gpg4win in den aktuellsten Versionen in Verbindung mit --homedir (z.B. auf einem Datei-Server) verwenden, hier ein Tipp, falls Ihr Probleme habt.

Das --homedir scheint aktuell nicht zu funktionieren. Ein kleiner Workaround kann sein, im %appdata% Ordner einen Symlink von gnupg zum Dateiserver anzulegen.

FSC-Logo vergessen

Leider wurde von Seiten der Druckerei vergessen, das FSC-Logo auf unseren Wandkalender zu drucken.

Hintergrund: Das Logo dürfen wir nicht selbst in die Druckdaten einsetzen, das macht immer die Druckerei. Auch wenn ich diese FSC-Vorgaben für unsinnig halte, denn sie können durchaus zu Fehlern führen, halten wir uns natürlich daran.

Also stand die Frage im Raum, ob wir gerne einen neuen Druck hätten. Natürlich nicht. FSC-zertifiziertes Papier zu verwenden, mit der Ressource Papier aber wegen eines solchen, kleinen Makels derart umzugehen, wäre ökologisch gesehen eine [Wort hier einsetzen].

Ich habe mich daher entschlossen, das FSC-Logo - statt wie sonst unten rechts in der grauen "Fußzeile", und in die ein Eindruck mit verpflichtend weißem Hintergrund (das gibt FSC auch so vor) technisch so nicht möglich ist - im Kopf-Bereich unter den Telefon- und Faxnummern überdrucken zu lassen.

Sobald die Kalender hier eintreffen, mache ich Euch ein Vergleichsfoto.

Die Bürokratie für kleine Online-Shops und ihre Folgen

Vor kurzem bekam ich eine Ankündigung eines Online-Shops eines kleinen Händlers vom Bodensee, bei dem ich immer mal wieder und gerne Kleinigkeiten gekauft habe, dass man den Online-Shop schließen wird.

Ein paar Tage später erreichte mich diese Nachtrags-E-Mail, deren Veröffentlichung mit Namen mir explizit erlaubt wurde: Ich kann durchaus die Argumente bzw. die Zielsetzungs des Gesetzgebers verstehen, durch eine gewisse Bürokratie (z.B. bei der EU-DSGVO) einen Rahmen für Verbraucher und Händler zu schaffen.

Und dennoch darf es nicht sein, dass solche kleinen, wertvollen Nischen-Shops künftig nicht mehr oder nur von den Großen besetzt werden, weil es sich einfach nicht mehr lohnt.

Ich kann die Entscheidung des Inhabers nachvollziehen und zolle ihm als Unternehmer meinen Respekt zu sagen "lieber nicht online handeln statt falsch zu handeln".

Man mag jetzt darüber diskutieren, ob die Entscheidung ggf. übereilt oder gar überzogen war. Und ich finde, dass spätestens dann, wenn einem Händler aufgrund bürokratischer Hürden die Lust an etwas vergeht, der Punkt erreicht ist, an dem die Politik aufhorchen sollte. Denn auf dieses Gefühl von "keine Lust mehr" hat auch ein Händler als Person ein Anrecht.

Erste Auswirkungen des Brexit

Ohne jetzt eine geopolitische Diskussion lostreten zu wollen: Ich habe vergangene Woche eine Information von American Express über einen bevorstehenden Vertragsübergang erhalten, daraus:Und da sage mal einer, der Brexit habe keine Auswirkungen.

Ich befürchte, diejenigen, die damals abgestimmt haben, wissen nicht, was ihnen noch so alles bevorsteht.

Zu viel Lust auf Kaffee

Das passiert, wenn man zu viel Lust auf Kaffee hat und die Packung neuer Bohnen zu energisch öffnet:


Was ich daraus lerne:

1. Kaffeebohnen mit dem Industriestaubsauger einzeln aufzusaugen hört sich nach 80er-Jahre-Retro-PC-Game an

2. Man erlangt eine gewisse Ruhe vor dem ersten Kaffee

3. Der Staubsauger riecht danach sehr angenehm

:-)

Ende der Winter- und Sommerzeit im Kalender 2019

Mit der Winter- und Sommerzeit ist es ja so eine Sache: 2019 kann, muss es aber (teilweise) nicht zu Ende gehen.

Wir überlegen daher, wie wir es am sinnvollsten im Kalender darstellen.

Der status quo ist:
- "Ende der Winterzeit" wie bisher aufzuführen
- "ggf. Ende der Sommerzeit" verwenden

Was denkt ihr darüber?

Playstation Abonnement für 4 Jahre

Ein edler Spender hat uns für unsere Playstation Pro ein Playstation Plus-Abonnement für ganze 4 Jahre geschenkt. Bei uns kam ein Fax mit passenden Codes an.

Wer auch immer der anonyme Spender ist: EIN RIESIGES DANKESCHÖN! Wir haben uns unglaublich gefreut.

Wenn Du magst, schreib mir doch einfach persönlich an info@hostblogger.de - ich würde mich gerne persönlich bedanken.