Skip to content

Vermisst mich denn niemand

Es gibt Dinge, die gibt es nicht. Eben war ein Mitarbeiter ein paar alte Telefone abbauen. Dazu musste er in die Zwischengänge, die sich zwischen Gebäude-Außenhaut und den Serverräumen befinden (alle Serverräume in unserem Rechenzentrum sind komplett "abgeschottet", nicht zuletzt aus Wärme-technischen Gründen).

Da ich den Kollegen gesucht habe und mittlerweile schon eine halbe Stunde vergangen war, begab ich mich mal auf die Suche, da ich ihn persönlich und zeitnah gebraucht hatte. Keiner wußte, wo er ist. Naja, für ein kleines Pläuschen im Backoffice war dann auch gerade noch Zeit :-O

Ich ging also dorthin, wo ich ihn vermutete. Ich klapperte nach und nach die Räume ab, bis ich auf mein lautes Rufen eine Antwort bekam. Und da sah ich etwas: Der Türgriff war in Richtung Serverraum durchgefallen (warum auch immer genau an dieser Tür der andere Teil des Griffs fehlt!).


(dieses Bild wurde nachträglich zur Verdeutlichung gestellt)

Der Kollege war im Zwischengang eingeschlossen! Nachdem ich die Tür öffnete schaute mich ein verdutzer, halb gegrillter (die Zwischengänge dienen ja eben als Wärmeisolation der Serverräume) Kollege an. :rofl: (er wollte übrigens nicht fotographiert werden)

Er erzählte mir, dass er die ganze Zeit versucht hatte, jemanden zu erreichen. Aus dem Zwischengang heraus durch die kleine Öffnung zum Telefon im Serverraum habe er versucht, Hilfe zu holen - ohne Erfolg:



Auch war zu dieser Zeit auch 'mal kein Raucher vor bzw. hinter dem Gebäude, den er durch das Fenster hätte rufen können. Und ein Handy hatte er auch nicht dabei. Und alle Versuche, die Tür mittels Schlüssel etc. zu öffnen, waren ebenfalls vergeblich.

Ich muss gestehen: He made my day! Wir haben hier alle herzlich gelacht!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Jonny

:-) Der Kollege wird jetzt immer 2mal die Türklingen ausprobieren und immer ein Handy mithaben.

[ABHLM] Arbeiten bei Hitze? [Nee] Lass mal!

Ben

au weia wenn ich mir vorstelle wie warm das gewesen sein muss...

niels | zeineku.de

"Dazu musste er in die Zwischengänge, die sich zwischen Gebäude-Außenhaut und den Serverräumen befinden "

Nett. Wie die Jefferson-Tubes bei Star Trek. :-)

Manuel Schmitt (manitu)

Endlich merkt das mal jemand, dass ich mir da sehr viel Mühe beim Designen gegeben habe!

Bloginator

Der Arme :-(

Jan

So lustig ist das nicht ich hab mal ne Nacht in nem Wartungsschacht (so ein Kriechgang) verbracht weil einer die Klappe zugefallen ist und die jemand was vor die besagte Klappe gestellt hat.

Es war kurz vor Feierabend und irgendwie hat mich keiner Mitbekommen. Am nächsten Morgen habe ich Radau gemacht in der Hoffnung die Putzfrau findet mich, die hat mir dann auf die MB gesprochen das ich doch mal die Schächte kontrollieren sollte weil dort irgendwas sei was lärm macht.

Irgendwann iss dann doch einer auf die Idee gekommen dem Hausmeister bescheid zu geben das der mal dem geklopfe auf die spur kommt er hat mich dann schließlich befreit.

Aber ich habe den Fehler in dem LWL gefunden den ich gesucht habe da hat einer in diesem Wartungsschacht eine Kupplung verbaut und damit 2 LWL verbunden.

Naja ich habe gelernt sobald ich irgendwo reingehe wo die Gefahr besteht das ich nich wieder rauskomme melde ich mich irgendwo ab und wieder zurück.

gruß

jan

der sich selbst eingesperrte^^

hossa, da habe ich ja noch Glück gehabt, dass mein lieber chef mich schon nach 45 mins vermisst hatte ;-) und ich nicht noch die nacht da verbracht habe

alex

Hi,

gibt es eigentlich nette Fotos von eurem Rechenzentrum?

nighthawk

jeffreys röhren - wenn ich nicht irre...

niels | zeineku.de

Laut Wikipedia beides. Erst Jefferson,d ann Jeffreys.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen