Skip to content

Unser Azubi in spe hat's nicht geschafft

Sehr schade: Unser Azubi in spe - ein ehemaliger Praktikant - hat es leider nicht geschafft (schulisch gesehen).

Wir hätten ihn hier wirklich gerne als Azubi willkommen geheißen. Vielleicht nächstes Jahr! :-)

P.S.: Wir besetzen den Ausbildungsplatz nicht anderweitig :-)

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

st

Ich bin immer wieder erstaunt das man die Schule auch nicht schaffen kann... für mich war das lange Jahre etwas wie einen IQ-Test nicht bestehen...

Wolf im Wolfspelz

Naja, wer "dass" und "das" nicht anwenden kann, wird wohl nicht von besonders hoher Intelligenz gesegnet worden sein. ;-)

Interessanter wäre eher zu wissen, welchen Schulabschluss der "Azubi in spe" verpasst hat, dass der Menschlichkeitsgedanke nicht mehr greifen konnte? Ob Haupt-, Realschulabschluss, fachgebundende oder allgemeine Hochschulreife dürfte für euch doch relativ egal sein, wenn er sich schon als Praktikant bewährt hat. Oder hat er etwa gar keinen Schulabschluss?

Rene

Eigentlich fast alle Ausbildungsberufe verlangen einen Schulabschluss. Wenn ich aber auf dem Gymnasium bin und dort das Abi versaue, dann habe ich leider keinen Schulabschluss und darf zur Ehrenrunde. Es bringt ja Nichts den Azubi anzustellen, der a) noch Zeit für die Vorbereitung auf die Wiederholungsprüfung braucht und b) nicht die Schulzeit der Ausbildung absolvieren kann, weil er die Zulassungsvoraussetzung für die Berufsschule nicht hat. Das Warten von einem Jahr scheint mir der sinnvollere Weg.

@Manuel: Demian muss ja richtig gut gewesen sein, wenn er einen solch positiven Eindruck bei euch hinterlassen hat. Respekt!

Engywuck

In BaWü ist es (war es?) so, dass man mit dem Versetzungszeugnis in Klasse 11 automatisch die mittlere Reife hatte, d.h. wer das Abi nicht besteht oder danach abgeht hat einen Abschluss. Ist auch sinnvoll, da das Abi länger als die reine Schulpflich geht/ging.

Weil sich die Realschulen beschwert haben, dass das ohne Prüfung abging gab's dann in Klasse 10 in den Kernfächern D/E/M "Zentrale Klassenarbeiten", die wie Prüfungen landesweit zentral gestellt wurden und doppelt zählten.

Stefan

So eine Sichtweise haben die Guttenbergs,und andere Betrüger.
Es ist bekannt,das noten nicht nur auf Objektiver Leistung beruhen,
selbst der Name spielt bei der Benotung nachweislich eine Rolle.

Und klar wer eBtrügt,der besteht das Abi natrülich eher,asl jemand der erhlich ist.
Es ist ja nun mal so,das für Referate einfach Wikipedia Artikel umformuliert werden

Andre/STB

Das würde mich wundern - zumindest hier in NRW war es zu meiner Zeit (Ende des letzten Jahrtausends) - das man mit dem Abschluss der 10. Klasse des Gymnasiums den Realschulabschluss erworben hatte. Mit Abschluss der 11. Klasse (oder 12.1 - da bin ich mir gerade nicht sicher) hatte man automatisch das Fachabitur und durfte an FHs. Mit Abschluss der 13. Klasse hatte man das Abi und durfte an Unis und an die FHs.

Ich kann mir nicht vorstellen das es in anderen Bundesländern sonderlich anders sein sollte (also quasi: wenn du das Abi nich schaffst haste nix).

Nebenher: Mit Abschluss der Berufsausbildung (bzw. konkreter: der Berufsschule) hätte man übrigens auch den Hauptschulabschluss nochmal erworben falls man den noch nicht hatte ;-)

Benedikt

Das was du meinst heißt ganz offiziell Fachhochschulreife. (Es gibt auch noch etwas das tatsächlich Fachabitur heißt, damit ist aber ein fachgebundenes Abitur gemeint)
Nur mit Schule kriegst du das aber gar nicht, da es neben dem schulischen auch noch einen berufsbezogenen/praktischen Teil gibt.
An einem normalen Gymnasium/Gesamtschule kriegst du den schulischen Teil "gratis" NACH der 12. Klasse (also dann wenn du in die 13. versetzt wirst).
Danach kannst du dann mit der Schule aufhören und statt einem Jahr lernen und Abiprüfungen ein Praktikum von einem Jahr Dauer machen um dann endlich die Fachhochschulreife zu erhalten.

Es gibt da noch ein paar Sonderregelungen für Berufs-/Telekollegs und Fach(ober)schulen und selbstverständlich kannst du statt einem Jahr Praktikum auch gleich eine ganze Berufsausbildung absolvieren um den praktischen Teil abzuschließen.

Peter

http://aciid.org/

gehört diese Seite dem "ehemaligen Praktikanten" ?

Jens S.

@Peter
Ich denke nicht, das Manuel dir die Frage beantworten wird. Ansonsten könnte er dir auch gleich den Nachnnamen nennen...
Ich wüsste auch nicht was dies zur Sache beitragen könnte.

Fleissig

Das erinnert mich noch an meine Schulzeit, hab einen Bayerischen Qualifizierenden Hauptschulabschluss gemacht. Nur auch wirklich mit ach und krach durch's mündliche geschafft, 3.0 steht nun auf dem Zettel mit Mathe 4 oder sogar 5... Dennoch hab ich es mit entsprechenden Rückschlägen in die IT geschafft! Speziell Netzwerke + Projektverantwortung sind meine Aufgaben inkl. Verantwortung.

Dann wünsch ich eurem Azubi viel Glück in der Ehrenrunde! Mir ging es Ähnlich, nicht aufgeben -> weitermachen!

"Stark sein bedeutet nicht, nie zu fallen.
Stark sein bedeutet, immer wieder aufzustehen."

st

Die Fachhochschulreife heißt in einigen Ländern mittlerweile offiziel Fachabitur, beim Rest der Regelungen gibt es meines Wissens nach auch Unterschiede zwischen den Bundesländern.

st

Stimmt Rechtschreibung hängt ja kausal mit Intelligenz zusammen, deshalb leben also Ihrer Ansicht nach im Sudan die dümmsten Menschen, ja?

Schonmal überlegt das Ihr gegenüber Legastheniker sein könnte? Aber ich kann Sie beruhigen es war aller Wahrscheinlichkeit nach nur die Autokorrektur ;)

Andreas

"Eigentlich fast alle Ausbildungsberufe verlangen einen Schulabschluss. "

Nein fast keiner verlangt einen Schulabschluss. Auch nicht zB. der Fachinformatiker.

Andreas

Ich bin immer wieder erstaunt über solche Vorurteile und dass viele es bis Heute nicht raffen dass Schulnoten nicht zwingend die Intelligenz des Schülers wiedergeben.

Es kann so viele passieren, auch in der schulischen Laufbahn, was einen aus der Bahn wirft.

Auch wenn viele Leute sich nur ständig darüber lustig machen, ist einer der häufigen Faktoren Mobbing, das teilweise sogar von Lehrerseite kommt.

Oder der Verlust eines Menschen der einem sehr wichtig war.

Andere Private Dinge, alles davon hat nichts mit Intelligenz zu tun.

Von daher solle man sich solche Aussagen wie deine doch einfach mal sparen.

Andreas

Nachtrag: Zumindest in Baden Würtemberg

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen