Skip to content

Dieses Blog

Hallo zusammen,

da ist es nun, ein Blog aus dem Leben eines Hosting-Unternehmens. Ich werde hier ab sofort über meinen Alltag als Inhaber und Geschäftsführer von manitu (www.manitu.de) berichten.

Über Anregungen, Kommentare und auch Kritik freue ich mich jederzeit.

Liebe Grüße
Manuel

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

doode

komisch..
erst eine kunden wegen zu hoher Serverlast anmahnen und dann selber ein Weblog starten.
dazu sag ich nur http://www.shopblogger.de/blog/archives/890-Bei-Manitu.html
macht doch irgendwie keine Sinn oder?? Erst einem Kunden sagen er verursache zuviel Last und dann selber diese Last verursachen?? Ich frag mich nur wer hier König ist?? Kunde oder Dienstleister?!? Aber das scheint ganz klar ein Zeichen der modernen Dienstleistungsgesellschaft zu sein.

Manuel Schmitt (manitu)

Ich möchte die Sache nicht noch mal unnötig aufrollen, ich denke, es hat sich gezeigt, dass das Problem nicht bei uns lag (siehe D)F und sein Umzug).

Wer bei uns König ist, sieht man eindeutig an

http://www.webhostlist.de/provider/webhoster/822/Meinungen.html

doode

hätte man ihm dann als Kunden nicht den Umzug empfehlen können oder ihn weiter beraten können um ihn als Kunden zu behalten?
"Ihre Seite, Ihre Besucher" ist nicht die kreative Art um Kunden glücklich zu machen

Manuel Schmitt (manitu)

Ich will ja nicht frech sein, aber genau den Punkt habe ich bei shopblogger.de ja schon geklärt.

Ich hatte ihn ja angeschrieben und wollte ihn ja behalten, aber er wollte nicht, und dieses Zitat ist nicht die gesamte Email, die damals rausging, es war nur ein Ausschnitt!

Pia

Hörnsiema' Herr Doodle,

ich weiß nicht, ob es wirklich ihr Anliegen ist alte Kamellen immer und immer wieder durchzukauen. Das Problem wurde von den betroffenen Parteien geklärt.
Versuchen Sie möglicherweise die Geschäftphiliosophie der Firma Manitu zu beeinflussen? Dann möchte ich Sie doch nachdrücklich bitten, dies zu lassen - die ist nämlich völlig ok so wie sie ist - sagt ein Kunde.

Wenn Sie sich über etwas aufregen möchten lege ich Ihnen eine aktuelle Tageszeitung ans Herz - da steht ne Menge drin, was sich wirklich der Aufregung lohnt :)

Nichts für ungut ;)

Manuel Schmitt (manitu)

Danke :)

Das ist das Vernünftigste, was ich seit langem gehört habe, und zwar nicht nur bezogen auf das Thema, sondern allgemein.

Solange in diesem Land 5 Millionen Menschen ohne Arbeit sind, gibt es Wichtigeres. Ich versuche, mein Stück vom Arbeitslosenkuchen zu essen und neue Arbeitsplätze zu schaffen...

Pia

Unglaublich - der große Manitu bloggt jetzt auch? Na, wenn wir das mal nicht dem Herrn Harste verdanken. ;)

Willkommen in der Blogger-Sphäre, Herr Manuel - auf das Sie treue Leser finden ;)

Manuel Schmitt (manitu)

Danke :)

Herr H.

Dem schließe ich mich an :)


... und oute mich als langjährigen, zufriedenen manitu-Kunden!

metal-heli

So, jetzt hab ich den ganzen Blog durch, hat ein weilchen gedauert :)
Echt interessant, die Einblicke ins Leben eines Hosting-Unternehmes. Ups sorry, Hosting-Housing-DSL-Unternehmens. Oder war da jetzt die Reihenfolge falsch? :P

Leider kann ich manitu nicht nutzen... noch lebe ich nicht in Deutschland, DSL fällt flach, und einen Server hab ich derzeit schon. Aber mal schaun, wenn mein Onlinegame mal größer wird, werd ich an dich denken ;)

Johnny Yen

Auch geschafft. Und inzwischen überlege ich mir, meinen DSL-Provider zu wechseln. Aber dann müsste man ja wieder zur Telekom, etc... Also nix mit manitublauem DSL für mich.

Aber ich sehe gerade, daß mein Feedreader schon eine ganze Latte neuer Beiträge anzeigt. Dann mal weiterim Text.

Dominic Römer

Ich habe nun (nach dem Lawblog) auch das Blog einmal durch.

Es ist schon interessant, irgendwie sind beide blogs auch ein Dokument der Zeitgeschichte und ein Dokument der Kämpfe die in und ums Netz ausgefochten wurden (VdS, Urheberrecht, Gema, GEZ,...)

(und ich wusste gar nicht, dass sich meine Kündigung damals auch ihren weg ins Blog gefunden hat...)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen