Skip to content

User user

Wir haben hier ein paar SPA2102 für die Umstellung einiger analoger Endgeräte (primär Fax-Geräte) auf VoIP angeschafft.

Ich frage mich wirklich, wer auf die Idee kommt, als Standard-Benutzernamen zum Einlogegn "user" zu vergeben :-| Ganz zu schweigen davon, dass man bei der Passwortänderung via GUI nicht mal nach einer Bestätigung gefragt wird. Und noch mehr zu schweigen davon, dass das Einloggen in die erweiterte Konfiguration via http://[ip]/advanced erfolgt, und dass das nur im Handbuch im Kleingedruckten steht.

:grrr:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Andre

http://[ip]/advanced ... immerhin steht es im Handbuch ;-)

nighthawk

kann man analoge faxgeraete an einem voip adapter dingsbums betreiben? alles was ich immer zu dem thema gelesen habe war, dass voip die frequenzbereiche, die fuer (analoges) faxen notwendig sind, nicht abdeckt und ein entsprechender fax over ip standard noch in der entwicklung begriffen ist...

onkelolf

deshalb ja auch der SPA2102, der kann schon T.38, quasi der "Fax over ip" standard

onkelolf

deshalb ja auch der SPA2102, der kann schon T.38, quasi der "Fax over ip" standard

Manuel Schmitt (manitu)

Analoge Faxe übermitteln diese aber nicht digital sondern klassisch analog via Tonfrequenzen, und da die Anbindung Analoges Fax -> Konverter -> Sip -> Asterisk -> ISDN -> (was auch immer) -> Endgerät ist, spielt der Weg dabei keine Rolle!

lemming

Ingenieure sind halt keine Programmierer.
Das die meisten Webfrontends unter aller Sau sind, habe ich mal hier festgehalten: http://lemming.name/000496.html

Benedikt Neuffer

Du kannst bestimmt wenigstens das Passwort ändern.
Bei dem blöden Speedport W701V kann man per Netzwerk ohne Passwort eingabe den Router resetten!
Und ich hab noch keine Möglichkeit gefunden das zu deaktivieren.

Sowas find ich einfach genial...
^mööp^

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen