Skip to content

Kündigungsgrund: Ab zur Bundeswehr

Den Kündigungsgrund hatten wir (laut Datenbank) hier noch nie:
Hiermit möchte ich meine DSL- Flatrate kündigen, da ich bei der Bundeswehr die Flatrate nicht nutzen kann.
Ich stelle mir gerade vor, wie die Telekom einen Anschluss in einer Kaserne legt, den man sich "privat" dorthin bestellt hat :biggrin:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

thorben

also ich weiss gar nicht was dich daran so wundert. bei uns in der kaserne gibt es private telefonanschlüsse ;-)

Manuel Schmitt (manitu)

Jetzt ehrlich?

Observer

Aber sicher. Nicht überall, aber zumindest in den Unterkünften der Unteroffiziere/Offiziere.

Tarambora

auch in der Offizierschule und die Jungs sind ja noch Gefreite. 2-Mann-Stuben, Trennwand, Ledersessel zum Fernsehgucken. Artgerechte Haltung ;-)

Veith

Der Gedanke ist gar nicht so abwägig. In vielen Kasernen gibt es zu Hauf private Telefonanschlüsse.

Tarambora

ja, weiß ich von meinem Sohn. Auch Fernseher und Kühlschränke, bereits in der AGA :-) Nur Zimmermädchen haben sie noch nicht ;-)

thorben

verdammt und ich dacht wir hätten luxus inner aga gehabt, so mit eigenem klo und 2*2mann stuben. aber fernseher und kühlschrank war in der aga ein absolutes no-go ;-)

reinigungsservice gibts erst ab dienstgrad feldwebel/bootsmann ;-)

Tarambora

Thorben, Luftwaffe ist das. Denen wird ja eh nachgesagt, daß das Leben in der AGA einem Ponyhof gleicht ;-)

thorben

achsoooo, kriegstdienstverweigerung ^^

David

Wobei, ich habe meine Flatrate bei euch auch wegen der Bundeswehr (u.a.) gekündigt ;-)

Kommentator

Full Ack: Es gibt private DSL-Versorgung auf Bundeswehrgelände (ich habe vor einigen Jahren für einen Provider mal solche Kunden betreut), oft Wohnheime bei Bundeswehr-Unis etc.
Einziger, aber heftiger Knackpunkt (damals, kA, wie es heute ist): Die Kopplung mit dem Hauptverteiler der DTAG (über deren TAL) und dem eigentlichen Standort des Endnutzers/Endkunden erfolgte am Übergabepunkt der BW (gekoppelt mit dem Hauptverteiler der DTAG mit bereits fest belegten Stiften) - und dieses geweihte Gerät durften nur die heiligen Hände der halb- bis dreiviertelgöttlichen BW-Techniker berühren!!!
Und bis die mal Zeit hatten für solchen Klimperkram wie private DSL-Anschlüsse, war der halbe Grundwehrdienst schon abgeleistet . . .
Aber selber schuld, wer zum Bund geht - Zivildienst rulez! ;)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen