Skip to content

Datenschutzbeauftragter vs. Support vs. Abuse

Manchmal frage ich mich echt, wie Menschen auf die Idee kommen, an den Datenschutzbeauftragten zu schreiben, wenn sie

  • Technischen Support brauchen
  • eine Abuse-Meldung einkippen möchten

    :doh: Wir haben zur Sicherheit eben mal das Impressum geändert und verdeutlicht. Ich hoffe, dass zumindest der zweite Fall dadurch seltener wird.
  • Kommentare

    Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

    gr4y

    "Bitte bachten Sie, dass der Datenschutzbeauftragte nicht ..." Ich glaub da fehlt noch in "e" in dem Satz!

    Dominic

    bei uns in der Agentur rufen auch dauernd Leute an, die irgendwas bestellen möchten, oder Fragen zu Ersatzteilen haben. Das Problem: wir sind eine Internet-Agentur. UNd wir stehen im Impressum als "Schöpfer" der Website, aber nciht als Inhaber, Betreiber oder sonstwas. Und auch stehen wir immer ganz unten, also alle wichtigen Daten oben. Trotzdem raffen es die leute nicht.

    Aber das sind auch die selben, die im Forum lieber einen neuen Thread aufmachen, als auch nur ein einziges Mal die Suchfunktion zu nutzen...

    FaaB

    Man kann hinschreiben, was man will. Die Leute lesen sowas nicht. Die schauen nur: "Ah email Adresse, schreib ich einfach hin".

    In meinem Impressum steht auch in BOLD und ROT, dass die Email Adresse info@.... nicht für Support ist. Interessiert kein Schwein. Mittlerweile ignorieren wir die Emails einfach, die an diese Adresse gehen, wenn es dort um Support geht.

    Thomas

    Erstaunlich, dass es immer noch Firmen gibt die es sich leisten können Emails von (potentiellen) Kunden zu "ignorieren", weil diese an ein "falsche" Adresse geschrieben haben.

    Es passieren mitunter doch auch einfach nur Fehler!

    Naja ist mir eigentlich auch togal. Macht man weiter so...

    Ich bin selbst Kunde bei MANITU - erst vor ein paar Tagen hatte ich dort noch nach der Email Adresse der Buchhaltung gesucht. Ich fand sie jedenfalls nicht auf Anhieb...

    FaaB

    Nur weil jemand von meinem Shop was kauft, heisst das nicht, dass ich mich komplett nach ihm richten muss.
    Es gibt Spielregeln. Und wenn für Support die Email Adresse support@.... eingerichtet ist und man im Impressum neben info@... und fett und rot schreibt, dass support nur über support@... stattfindet, dann dürfte das eigentlich nicht passieren, dass man das nicht sieht.

    Und wenn es nur vereinzelt Kunden gewesen wären, denen dieser "Fehler" passiert wäre, ok, hätt ich verstanden.
    Doch wenn es schon die Hälfte ist, glaubt man nicht mehr an Fehler ;F

    Jan Schejbal

    Ich würde einfach oben noch die Abschnitte "Kundenberatung" und "Missbrauch/Abuse" einfügen, dürfte die Leute abhalten, die einfach an die erste Mailadresse schreiben die sie finden.

    Manuel Schmitt (manitu)

    Gute Idee, vielen Dank! Kommt in Kürze!

    Kommentar schreiben

    Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
    Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
    Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
    BBCode-Formatierung erlaubt
    Formular-Optionen