Skip to content

DHL fragt nach

Seit wann ruft DHL bei Empfängern von Sendungen an und fragt persönlich ob sie das Paket wirklich erhalten haben (obwohl ja bereits jemand unterschrieben hat)?

Hat da wohl jemand Probleme mit seiner EDV? :thinking:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Simon

Oder einen Kurier, der Pakete eingesackt und selbst unterschrieben hat?

Big2k

So sollen die sich auch darum kümmern, wenn man eine Sendung verfolgt und nicht vier Wochen mit Briefen nerven. Merkwürdiger Laden ;-)

Fabian

Alles nur wegen mir! Ich hab mich beschwert, weil die Post mit meinem Paket so viel Mist gebaut hat. Erst haben sie die Location zwei Mal nicht gefunden (DHL liefert auch nur alle zwei bis drei Tage ein Paket hier her...) und dann haben sie es zurück geschickt mit dem Grund: "Empfänger hat die Annahme verweigert". Saftladen.

Björn

War es eine Rufnummer mit 030 als Vorwahl?

B. Trunken

Die letzte Frage ist gar nicht so unberechtigt/weit hergeholt.

Mich hat letzte Woche ein wichtig aussehender Brief der DHL erreicht, in welchem man mich um Stellungnahme bat. Ich solle erklären, ob ich ein Nachnahmepaket von vor ca. 8 Wochen erhalten hätte oder nicht und ob ich es bezahlt hätte oder nicht. Habe ich erhalten und natürlich (geht das auch ohne?!? Offiziell ja wohl nicht) auch bezahlt.

Bedenklich aber, dass DHL dies nicht weiß und somit wohl der Lieferant sein Geld noch nicht hat.

Hoernchen

Die liefern hier in letzter Zeit gerne Einschreiben im Briefkasten ab. Schon seltsam, wo dann wohl die Unterschrift herkommt...

Denis

Sieht ganz nach ABM Maßnahmen für die DHL Innenrevision aus. ;)

carny

in meinem momentanen projekt hab ich allerlei Schauergeschichten bzgl DHL gehört. Inkl dass Pakete (also mit Sendungs-ID) bis zum Lager geliefert wurden, dann aber nicht weiter zum Empfänger kamen, sondern nach 2 Wochen als "unzustellbar" zurück. Das danach genutzte Konkurrenzunternehmen konnte den Empfänger merkwürdigerweise sofort ausfindig machen.

Auch Unterschriftenfälschung, plötzliche Pakete ohne Inhalt etc sind schon vorgekommen.
Da ist es auch ab und zu spassig, sich z.B. das Versandforum von eBay mal anzugucken. Da stehen einem die Haare zu Berge wenn man die Geschichten liest.

Paul

Unterschriftenfälschung kennt man eigentlich nur von DPD, GLS und Hermes. Bei DHL sind das nur Einzelfälle, bei den vorgenannten leider Alltag.

Anonym

Es gibt auch "Einwurf Einschreiben" dann unterschreibt der Briefträger das er es eingeworfen hat.
Es gibt ein Persönliches Einschreiben welcher der Empfänger Quitieren muß.

Florian

Bei mir hat DHL innerhalb zwei Wochen zwei Sendungen 'seltsam behandelt'.

Bei einer amazon-Bestellung hatte ich zuzgegebenerweise eine falsche Hausnummer angegeben, das Pakete wurde aber angeblich an Nachbarn zugestellt - nur dass es keinen Nachbarn mit diesem Namen gab. Ein paar Tage später konnte man in der Sendungsverfolgung lesen, der Empfänger könne nicht ermittelt werden, so dass es nach erfolgreicher Zustellung (sic!) zurückgeschickt wurde. Natürlich hatte ich über die Sendungsverfolgung Kontakt aufgenommen, und sie hatten auch meine Handynummer - wollten sich angeblich melden.

Bei einer EBay-Bestellung (auf die ich immer noch warte) kam das Paket bis Rüdersdorf bei Berlin, da lag es dann ein paar Wochen, war nach Aussage von DHL 'im System nicht mehr nachweisbar'. Schliesslich ging es zurück an den Absender. In der Sendungsverfolgung standen da so Sachen wie: Sendungssgtatus: (null). Der Absenderin wurde mitgeteilt, meine Packstation würde nicht mehr existieren (DHL hat die tatsächlich einfach umbenannt, aber zeitgleich kamen andere Pakete an die 'alte Packstation' an) - in der Sendungsverfolgung stand, ich hätte das Paket nicht innerhalb der Lagerfrist in der Filiale abgeholt - obwohl es angeblich noch in Rüdersdorf lag.

Ja: DHL hat ganz massive Probleme mit der IT und seinen zweieurofuffzig Sub-subunternehmen.

Interessanterweise habe ich solche Probleme immer nur bei für mich wichtigen Sendungen, z.B. Handykarten die pünktlich zu einem Geburtstag eintreffen sollen, wo man einen Zettel im Kasten findet, man sei nicht angetroffen worden [geklingelt hatte aber auch niemand] oder einer Digitalkamera, die man angeblich in einem anderen Zustellbezirk abholen soll, und einem Notebook, dass man in der Filiale abholen soll, wo die Leute dann das Paket aber nicht finden und erst nach 10 Minuten Suche in der Lage sind es zu finden [auf ca. 20 m² Lagerfläche], nachdem man androht selbst zu suchen, weil man jetzt das dritte mal in Folge in der Filliale steht und man sich mit den Kommentar, dass Paket habe wohl noch der Fahrer, nicht abspeisen lassen will..

Sorry, hab ein bischen Frust auf den Laden.. Ausführlicher stehts in meinem Blog...

Leroy

Das ist doch nichts... ich schicke gleichzeitig zwei Briefe ab und beide haben die selbe Adresse. (Ist ne Klinik). Einer kommt an, der andere kommt zurück. Soll nicht zustellbar gewesen sein... oO

Ups

Also das mit der Frage ob es angekommen sei kann daher rühren das unsere Handscanner sich ab ca 70 prozent Batterieleistung einfach gerne mal aufhängen... Eigentlich immer muss man dann nur den letzten Vorgang wiederholen...
manchmal kann es aber auch passieren das Daten weg sind... oder man auf Handlisten umsteigen muss...
diese müssen dann später über einen funktionierenden Scanner alle nachträglich nachgepflegt werden... auch da kann es dann zu Datenverlust kommen...

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen