Skip to content

Weitere unzensierte DNS-Server für DSL-Kunden auswählbar

Unsere DSL-Kunden können in ihrem Kundenmenü (neben unseren und denen von OpenDNS) seit eben weitere unzensierte DNS-Server voreingestellt auswählen, und zwar die von
  • FoeBuD e.V.
  • German Privacy Foundation e.V
  • Chaos Computer Club Berlin
  • DNS Advantage
  • PowerNS
Die Möglichkeit, eigene DNS-Server anzugeben, bleibt natürlich weiterhin.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Kai

Werden diese dann automatisch bei Einwahl per DHCP zugeteilt?

Alternativ kann man die doch auch direkt bei sich selber einstellen, oder?

Manuel Schmitt (manitu)

ad 1): Es ist zwar nicht DHCP sondern PPP, aber: ja :-)

ad 2): Exakt - das Ergebnis ist dasselbe

Anonym

Wie siehts mit einer zufälliogen Auswahl oder parallelen Anfrage an mehrere Server aus? Manche der offenen DNS sind ja leider sehr langsam.

Dietrich

Die werden sicher nicht schneller, indem man eine Anfrage an mehrere gleichzeitig parallel verschickt.

Peterlindener

Und was soll das bringen?
Besonders auf das unzensiert hinzuweisen finde ich schon übel.

Sorry,aber wieso sollte man sich die Dinger eintragen ausser,wenn man wirklich unbelästigt auf kinderpornoseiten surfen will,oder eventuell weil der eine server schneller ist als der provider eigene?

Die Provider haben es schlicht zu unterlassen,das internet zu zensieren.
Was da ein alternativer dns server bringen soll,ist mir nicht klar.

Das ist doch eh nur die erste welle,es werden noch viel weitergehende Geschichten kommen,die nicht so einfach zu umgehen sind.

Und was kauft man sich DANN von so einer aktion?

Das erinnert mich an die leute die sich ein iphone im ausland besorgt haben,und sich einen ast gefreut hat.

Das Problem das man ein iphone oder ipod touch nicht einfach im laden kaufen kann,und ganz normal benutzen kann,hat das auch nicht gelöst.

Und WIE soll man feststellen das ne seite zensiert wurde,wenn man einen alternativen dns server benutzt.
Einen anderen dns server zu benutzen ist exakt genauso sinnvoll,wie die sperren selber.

Man macht die augen zu,und denkt das Problem ist gelöst.

Manuel Schmitt (manitu)

Was es bringt? Das ist relativ einfach. Auch der unversierte Benutzer kann frei entscheiden, was er möchte. Es ist eine Umsetzung von Freiheit in technischer Form für unversierte Benutzer.

Es zielt ganz klar nicht auf die ab, gegen die sich die Sperren richten. Die gehören lebenslang hinter Gitter. Aber die wissen, wie sie sich verstecken.

Der Hinweis unzensiert ist IMHO deshalb wichtig, weil der unbedarfte Kunde nicht entscheiden (und nachprüfen) kann, welcher DNS-Server unzensiert ist und welcher nicht. Er freut sich daher darüber, wenn ihm das jemand sagt.

Michael Keil

Wir ziehen bald um! DSL wird es natürlich dann endlich von manitu geben, von wem sonst? :)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen