Skip to content

Besser spät als nie

Ein Kunde hatte letztes Jahr unsere 10 Gründe (inhaltlich, nicht nur als Titel) von unserer Webseite geklaut wortwörtlich übernommen. Wir hatten ihn daraufhin mit Nachdruck - ohne Abmahnkosten und ohne Rechtsanwalt - durch unser Marketing aufgefordert, dies zu unterlassen. Selbstverständlich haben wir uns in dieser Aufforderung das Recht, bei Nicht-Unterlassen weitere Schritte einzuleiten, vorbehalten.

Nach über einem Jahr kam dann folgendes Fax:

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

X

und mit so einem Fax will der Herr oder die Dame ernstgenommen werden?

hageritis

Für solche Leute sollten Faxgeräte eine Rechtschreibprüfung beinhalten... Schlimm. Ich stelle mir gerade vor, ich als Kunde erhalte eine Korrespondenz mit derart vielen Rechtschreibböcken...

Renatus

Man sollte ihm vielleicht mal einen Duden schenken. Derart viele Rechtschreibfehler sind ein graus! g

Herr T.

Na, da wird wohl ein "Danke" für Herrn Zeyer fällig.
(Ja, das ist ernst gemeint)

Uwe

Go go, Jens! :-)

Phil

Wie wäre es mit einer aktuellen Ausgabe "Duden - Die deutsche Rechtschreibung" als Abschiedgeschenk? Ich fürchte nur, dass diese Art von Humor von der Gegenseite nicht verstanden wird...

Dennis

Nein, ich denke das wird nicht verstanden... Eher noch als Bestechungsversuch zur Rückkehr in ein Vertragsverhältnis bewertet. :)

Micha

Die Rechtschreibfehler sind doch Absicht, das macht das Ding zu einem Kunstwerk, an dem der Verfasser das Urheberrecht hat und nu kommt für die Veröffentlichung hier im Blog eine entsprechende Retour-Abmahnung an Manuel :)

Stephan

:-D Aua!
Wäre ich der Dienstleister, würde ich antworten: "oh, das ist aber nett von Ihnen! Herzlichen Dank für Ihr Entgegenkommen! Und tschüss!"

NewsShit!

Spätestens jetzt würde ich - sofern die Urheberrechtsverletzung immer noch akut ist - alle Register ziehen. Solchen Leuten muss ein Richter sagen, was Phase ist. Von anderen Menschen nehmen die solche Hinweise ja leider nicht ernst.

Matthias

Laut dem alten Beitrag hat er die 10 Gruende "erst nach dem dritten Versuch und über einer Woche [..] runtergenommen", bleibt also wohl nur eine freundliche Verabschiedung

Bernd

War es denn wirklich nur dieser eine Satz oder der ganze Apparat der darunter folgt? Ich schätze doch eher zweiteres, auch wenn aus dem Schreiben anderes hervor geht.

An meine Vorkommentatoren kann ich nur folgendes richten: Würde sich jeder seine Kunden nach der Mächtigkeit der Rechtschreibfähigkeit auswählen, wären wir alle arm ;)

Maniac

Wie geht Ihr eigentlich mit solchen Fällen um?

Also ich hätte/habe immer das Bedürfnis, mich zu rechtfertigen und den Sachverhalt klar/richtig zu stellen. Offensichtlich hat er in seiner Antwort ja haufenweise Unwahrheiten verbreitet.

Andererseits sieht man an diesem Schreiben aber wohl auch, dass dort jegliche vernünftige und sachliche Diskussion sowieso aussichtslos ist. Also einfach abhaken und keine weitere Mühe mehr darauf investieren?

Manuel Schmitt (manitu)

Das entscheiden wir im Einzelfall. In diesem Fall ignoriere ich es einfach :-|

MarcoM

Kein Grund so ein Gesicht zu machen. Mehr Zeit damit zu verbringen als es an die Kuriositätenwand zu hängen, wäre verschwendete Lebenszeit. In ein paar Wochen lachen alle wieder darüber...

derschuki

Ich glaube da wird jetzt schon drüber gelacht.

Andy

Naja wird man sich da eben einen anderen Profider finden müssen.

Da gibt es ja laut Google einige Gute ;-)
[url=http://www.google.com/search?hl=de&client=firefox-a&hs=Jf8&rls=org.mozilla:de:official&&sa=X&ei=GERQTOTWIsS6ON3O3asB&ved=0CCAQvgUoAA&q=Profider&nfpr=1]klick[/]

oldschool

Du pervider Profider, Du!


;)

EDK

Ich frage mich regelmäßig, ob solchen Menschen die schwache Rechtschreibung und die alberne Argumentation eigentlich jemals bewußt wird. Ich würde mich in Grund und Boden schämen, wenn ich einen solchen Brief in meinen alten Unterlagen entdecken würde.

Maniac

Naja, wegen der Rechtschreibung wäre ich etwas vorsichtig, gibt wirklich Menschen mit so einer Schwäche und die es wirklich nicht merken. Habe so jemanden im Bekanntenkreis.

Geht ja mehr um den Inhalt...

Micha

Solangs wirklich ne Schwäche mit psychologischer Ursache ist und keine Ausrede...

Woo

Diese Leute sind aber ueblicherweise besonders bedacht, wichtige Dokumente mit Rechtschreibkorrektur oder fremder Hilfe zu pruefen.
Das obige Dokument ist eher einer Leckmichdoch-Mentalitaet geschuldet...

sepp

Nein, solche Menschen werden das nicht begreifen. Das sollte aber jedem klar sein und man sollte sich deshalb auch selbst schonen.

Andreas

Herzlich willkommen im Deutschland des 21. Jahrhunderts! Kein Wunder, dass wir "Toitschen" in der Welt so gerne gesehen sind - wer soll denn bei so einer Rechtschreibung Angst vor uns haben? Alle anderen Staaten denken doch, dass wir zu blöde sind, selbst die Bedienungsanleitungen von Verteidigungseinrichtungen zu lesen ...

Na ja, wir sind es ja selbst Schuld! Schließlich schicken wir Leute wie Lena Meyer-Landrut, Udo Lindenberg oder Herbert Grönemeyer auf große Welttourneen. Kein Wunder also, dass es überall immer nur heißt: "Die armen Deutschen! Weder Englisch noch Deutsch können die richtig!" ;-)

oldschool

Wie ein Freund von mir manchmal sagt: Bei dem würde ich gerne mal mit dem Baseballschläger Fieber messen!

JT

Naja, immerhin hat der Absender versucht, das Ganze höflich zu formulieren und seine Beweggründe aus seiner Perspektive so gut wie möglich zu schildern.
Er hätte schreiben können: "Ey Alter, meine Homies und isch kündigen die Scheiße hier, weil ihr echt krass uncoole Abmahner seid. Und dem Zeyer schick isch meine Brüder."
Die Rechtschreibung ist wirklich sehr... äh...originell.
In einem Arbeitszeugnis würde man schreiben "Der Mitarbeiter war bemüht" :-)

Raoul

Schön zu sehen, wie unterschiedlich die Kommentatoren in den einzelnen Blogs sind. Bei Björn wären jetzt über 50% der Kommentare "Wenn man so mit seinen Kunden umgeht...", "Servicewüste Deutschland!", "Ich bin ein toller Vegetarier!" - "Und ich hasse dich dafür!" gewesen.

Raoul

...aber Profider ist wirklich geil!

Nick

Interessant, dass unzufriedene Kunden auch immer unbeschreiblich viele Geschäftspartner, Freunde, Bekannte, Verwandte haben, die beim gleichen Anbieter sind und jetzt in Scharen davonlaufen werden...

Ich hoffe du hast den Insolvenzantrag schon vorausgefüllt! ;)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen