Skip to content

Betriebliche Altersvorsorge

So, seit gestern haben nun alle Mitarbeiter bei uns eine betriebliche Altersvorsorge.

Schade nur, dass die gesetzliche Höchstgrenze hier 220 Euro brutto pro Monat sind. Ich glaube, es wäre durchaus für den ein oder anderen interessant, mehr investieren zu können.

Noch in 2011 abzuschließen rentiert sich übrigens (sofern der Versicherer der eigenen Wahl noch Anträge zulässt) - dies mal als Randbemerkung.

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Gerhard

Sehr schön. Ihr braucht nicht zufällig noch nen Projektingenieur? :-P

Hubert

ähm. Wer hat euch den Mist erzählt? Sorry, aber selbst bei § 3.63 EStG Durchführungswegen können weitere 1.800 EUR steuerfrei (sozialversicherungspflichtig) gemacht werden, wenn keine Versogung nach § 40b EStG (alt) besteht.

Über U-Kasse und Direktzusage auch weit mehr...auch für Entgeltumwandlung, um die es zu gehen scheint, wenn ich das richtig interpretiere ("Ich glaube, es wäre durchaus für den ein oder anderen interessant, mehr investieren zu können.")

meiner einer

Klar geht immer mehr, aber wenn man sich hier aus dem Fenster lehnen möchte sollte man mit Halbwissen vorsichtiger sein.

220€ Monat wären 2640€ im Jahr und was sind diese Beiträge? Sicher 4% der BBG aus 2011...

Hubert

danke für den spannenden Kommentar, der mein Halbwissen verdeutlicht - was die BBG betrifft, kann ich ja vollkommen zustimmen. Leider nicht in Frage gestellt wurden die Grenzen für U-Kasse und Direktzusage - und huch.... da war noch was mit unbegrenzten Höhen.... Was wäre denn die Qualifikation für meinereiner? Ich bin ja lang aus der bAV raus..aber ein wenig Grundkenntnisse waren noch da...

stahldame

Die 220-€-Grenze kommt mir auch komisch vor. Bei uns gabs durch den Arbeitgeber eine Förderung in begrenzter Höhe dazu, damit wirds nochmal interessanter.

Anonym

Ich habe bei meinem Arbeitgeber ebenfalls vor Kurzem eine betriebliche Altersvorsorge in Höhe von 220€ abgeschlossen. Mehr ist, soviel ich weiß, immer möglich. Allerdings hat man nur für die 220€ den steuerlichen Vorteil. Der Mehrbetrag wird dann vom Bruttolohn abgezogen.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen