Skip to content

Timing der DNS-Blacklist

Man sollte es kaum für möglich halten, aber aufgrund der enormen Rate Ein-/Austragungen aus der Blacklist haben wir heute das "Timing" auf eine Genauigkeit von 1/1.000.000 Sekunde gestellt, u.a. um Race-Conditions zu vermeiden.

:-O

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Simon

Was genau meinst Du mit Timing? Könntest Du das näher erklären?

Marcel Lohmann

Es geht um die Eintragungs- und Austragungszeiten. Die Zeiten auf eine Sekunde genau zu erfassen reicht nicht aus. So werden die Zeiten jetzt auf Nanosekunden-Genauigkeit in der Datenbank gespeichert.
Im DNS TXT-Record stehen die Zeiten aber weiterhin nur (gerundet) auf Sekundengenauigkeit.

Engywuck

ähhh... "eine Genauigkeit von 1/1.000.000 Sekunde" wäre aber Millisekunden :D

Marcel Lohmann

Nö. Weder noch. 1/1000000 = 0,000001 = ein Millionstel = µ (Mikro-)

Engywuck

ups. wollte mikro schreiben... :D

Aka

Eine Race-Condition kann man aber nicht durch ein genaueres Timing verhindern, sondern nur unwahrscheinlicher machen ..

Bachsau

Wäre ja mal interessant zu wissen, wo ihr die Adressen so schnell her habt. Ich würd jedenfalls keine DNSBL anfragen, von der ich nicht weiß nach welchen Kriterien sie arbeitet, und woher sie Informationen bezieht.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen