Skip to content

Deutschland beim Turbo-Internet hinter Rumänien

Wie gut, dass ich gerade Litauisch lerne :-O

Deutschland beim Turbo-Internet hinter Rumänien

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Biks

"Wieso soll man sich darum kümmern, dass diese komischen Nerd-Spinner ihr Internet-Dingens bekommen und dann noch mehr schwere Verbrechen begehen? Besser wir kümmern uns um den Ausbau der Infrastruktur für die Wirtschaft, nicht wahr? Komisch, wieso kommen eigentlich so viele Dienstleistungen inzwischen aus dem Ausland?"

Ryukia

Deutschland hat traditionell ein sehr gut ausgebautes Kupferkabel-Netz deswegen kam Glasfaser vor DSL-Zeiten nur in Neuinstallationen zum Einsatz. Mit der Einführung von DSL erwies sich Glasfaser zudem als Nachteil da darüber damals kein DSL funktionerte. Ganze Stadtteile in Karlsruhe konnten nicht an DSL angeschlossen werden, da die Gebäude via Glasfaser angeschlossen quasi "zu modern" waren.

Wo Deutschland wirklich hinterher hinkt ist allerdings die Anbindung ländlicher Gebiete an das Internet. Bei meiner Mutter gibt es Bauern-DSL (384/64kbit), das gilt auch heutzutage noch als Highspeed-Internet und ein weiterer Ausbau hat keine Priorität.

Andreas

Deswegen frag ich mich warum man da nicht gleich auf Coax gesetzt hat.

Meiner Meinung nach noch immer eines der besten Kabel für Datenübertragung. Kabeldeutschand und KabelBW sind noch lange nicht an der Grenze angekommen.

Sven

Mit den Baltischen Staaten werden wir uns wahrscheinlich noch lange nicht messen können (übrigens nicht nur auf IT-Infrastruktur bezogen - neben Luxemburg ist Estland der einzige europäische Staat, der die Defizit-Kriterien des Maastricher Vertrages erfüllt, sogar einen knapp positiven(!) Haushalt vorweisen kann). Das mag zum einen an der in Deutschland vorherrschenden Technologiefeindlichkeit liegen, und damit meine ich nichteinmal das zum fremdschämen durchaus geeignete Street-View Verhalten, sondern vielmehr Solche Stunts; da kann man Kristian Köhntopp an der Stelle nur vollumfänglich zustimmen "Ich wünschte, es gäbe eine politische Bewegung, die genug Technik-Kompetenz hat, um diesen Piraten mal zu erklären wie das mit diesem Internet so geht." Es liegt IMHO auch daran, dass man dort viel pragmatischer vermeintliche Probleme wie das Urheberrecht oder Datenschutz angeht.

Man ist dort übrigens auch ansonsten viel progressiver gestimmt - dafür spricht beispielsweise auch der Umstand, dass Zugang zum Internet in Estland seit nunmehr beinahe zehn Jahren(!) ein Grundrecht ist (siehe u.a. hier - das war zu einer Zeit, in der Helmut Kohl Datenautobahnen noch für Ländersache hielt ;)), oder dass man dort im Netz wählen kann, weil man dort keine Spackeria hat und, und, und (quite interessting zB auch das hier).


BTW:
Coax eignet sich schon aufgrund der Struktur auf Accessebene (Baum bzw. Ring) nicht für Datenverbindungen; das hatten wir in den 80ern übrigens schonmal - man stelle sich einmal IPTV in HD darüber vor; spätestens dann braucht man einen physischen Stern (Multicast).
DSL war und ist immer nur eine Brückentechnologie gewesen, allerdings nicht die schlechteste. Um Glas in die Wohnung zu bekommen, ist der Weg über VDSL und Glas in die Kvz (FTTC) sicherlich derjenige, der wirtschaftlich noch am tragbarsten[tm] ist. Der geneigte Kaufmann kann ja mal kurz überschlagen, was bei nem All-Inclusive Paket für 25,- Euro brutto über bleibt, wenn man die regulierte TAL-Miete von knapp 10 Euro Netto, die Hardware für den Kunden, die InterConnectiongebühren für seine über die inkludierte Telefonflat geführten Telefonate, der Betrieb der eigenen Plattform, Support usw. übrig bleibt; da sprichst du einmal im Monat für 15 Minuten mit der Hotline, da legt der Betreiber schon Geld dazu... Das ist einfach kaputtgedumped.

Aber wir können froh sein, dass Leute wie Ilse Aigner uns vor soetwas wie GoogleFibre schützen. So bekommt denn am Ende doch jeder das, was er oder sie verdient :)

Andreas

Da aber Telekom und Co. das mit Glasfaser nicht geregelt kriegen, wird Kabel wohl auf mittelfristige Sicht denen weiter die Kunden klauen.
COAX ist, was Kupferleitungen betrifft, einfach mal ein unheimlich geiles Kabel um Daten drüber zu jagen.

Solange Glasfaser nicht flächendeckend verfügbar ist, bleibt wohl nur Kabel wenn man eine dicke Leitung möchte die bezahlbar ist.

Ralph

Woher soll Deutschland auch das Geld für die Verlegung nehmen. Wir schicken ja alles in das bankrotte Ausland. Mn sieht ja an der Statistik welch schöne Sachen dann davon gebaut werden.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen