Skip to content

Microsoft Office-frei

Wir sind hier intern übrigens in den letzten Zügen, uns von Microsoft Office zu befreien. Danach sind wir zu 100% auf LibreOffice.

Es mag für den ein oder anderen - hier, in anderen Unternehmen oder auch privat - eine kleine mis mittlere Umstellung sein. Wenn man sich jedoch erst einmal daran gewöhnt hat, weiß man es zu schätzen. Und will danach gar nicht mehr zurück :-)

Im übrigen weise ich nochmal kurz darauf hin, dass wir TheDocumentFoundation tatkräftig unterstützen :-)

Vielen Dank an all' die, die LibreOffice möglicht gemacht haben!

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Frank

Ich würde weinen vor Glück, wenn wir das bei meinem Arbeitsgeber auch sagen könnten...
meist weine ich, weil dem nicht so ist. Dann aber nicht glücklich.

Andreas

Bei mir war es eher umgekehrt.

Ich bin nun komplett auf MS Office gewechselt, weg von Libre und Konsorten :-)

Zweiradmechaniker

Ich mag meinen ITler in der Firma. Wir haben überall libreoffice :)

Dirk

Inzwischen bin ich privat von LibreOffice wieder weg gegangen – Ich schreibe einfach zu wenig, und das bisschen, was ich mache, geht auch wunderbar mit Online-Lösungen.

Avarion

Ich liebe Libreoffice. Nur manchmal vermisse ich die Möglichkeiten von VBA.

Marcel

Würde libreoffice VBA unterstützen und es eine brauchbare alternative zu outlook geben, wäre ich schon lange weg von MS...

Marcel Dunkelberg

PowerPoint und Outlook sind für mich neben allen anderen Punkten, die ich an LibreOffice nicht mag, die wichtigsten. PowerPoint ist einfach das allergeilste Werkzeug im Berater-Umfeld.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen