Skip to content

Kunden ein paar kleine Sorgen nehmen

Gerade durchforste ich die Anfragen, die auf meinen virtuellen Schreibtisch zu mir weitergeleitet wurden.

Darunter in Kopie (da längst entschieden, daher mehr zu meiner Information) die Bitte eines Kunden, bereits entstandene Mahngebühren zu stornieren, da er durch eine Krebserkrankung und dadurch bedingte Operationen zeitweise arbeitsunfähig und daher finanziell sehr einschränkt war.

Solche Anfragen berühren mich immer sehr, und ich antworte stets persönlich, auch wenn die reine "Sache" bereits geklärt ist. Selbstverständlich werden wir die Mahngebühren stornieren. In dem aktuellen Fall habe ich dem Kunden ein paar persönliche Worte mitsamt Wünschen zu der Erkrankung geschrieben und ihm mit dem gebotenen Respekt angeboten, ihm durch eine Kostenreduktion / Aussetzen der Gebühren ein paar weitere finanzielle Sorgen und damit Sorgen für seine Seele zu nehmen.

Auch wenn es nur ein kleiner Tropfen ist, hilft es vielleicht ein klein bisschen. :-|

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Wichtiger Hinweis: Wer hier aus SEO- oder anderen Werbe-Gründen auf eine kommerzielle Seite verlinkt,
geht einen Vertrag über kostenpflichtige Werbung ein. Konditionen und weitere Hinweise.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen