Skip to content

Domain-Verkäufer und ihre feuchten Träume

Man bekommt ja im Hosting-Business immer mal wieder mit, was Kunden für Domains zahlen.

Blöd ist nur, wenn jemand einem versucht, eine exotische manitu.*-Domain zu verkaufen, zu noch utopischeren Preisen. Vielleicht sollte man vorher mal schauen, ob derjenige, dem man versucht, etwas auf's Auge zu drücken, Ahnung vom Business hat.

Ich weiß nicht, wann jemand das letzte Mal versucht hat, eine (unbedeutende) Domain zu 5-stelligen Preisen zu verkaufen. :-O

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tizian

Ich kenne solche E-Mails, in den mir auch Domains zum Verkauf angeboten werden.
Das Kuriose, häufig sind diese überhaupt nicht registriert. So kann man natürlich auch Geld verdienen.

Manuel Schmitt

Das war weniger eine Kalt-Aquise, mehr eine Antwort auf eine Anfrage von uns :-)

Kommentar schreiben


Wichtiger Hinweis: Wer hier aus SEO- oder anderen Werbe-Gründen auf eine kommerzielle Seite verlinkt,
geht einen Vertrag über kostenpflichtige Werbung ein. Konditionen und weitere Hinweise.
Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen