Skip to content

Heimarbeit für (fast) alle ab heute Nachmittag

Ab heute Nachmittag schicken wir alle Mitarbeiter - bis auf ein Notfall-Team im Rechenzentrum - ins Homeoffice.

Im Rechenzentrum ist ein Notfall-Team, das wir wochenweise durchtauschen. Die Teams werden sich aufgrund des wochenweisen Tauschs nichts begegnen, somit haben wir mehrere Reserve-Teams, falls es zu einer Infektion und damit einer Quarantäne einzelner Mitarbeiter käme.

In dem Zusammenhang haben wir gleich einmal eine Runde mit neuen Laptops gedreht, sprich jeder Mitarbeiter hat einen neuen und damit einheitlichen bekommen. Jede Krise ist zugleich auch eine Chance :-)

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

janxb

Das mit der Chance kann ich definitiv unterschreiben! Wir machen uns im Betrieb schon seit Jahren stark für mehr Remote-Integration und "remote first". Einen entscheidenden Anstoß hat jetzt (leider) erst die Corona-Geschichte gebracht. Aber für unsere Abteilung wird das Thema auf lange Sicht definitiv einen guten Einfluss gemacht haben.

Engywuck

HomeOffice. Wäre schön.
Nur war das erstens bis letzte Woche komplett verpönt auf der Chefetage ("da könnten ja Daten abhandenkommen"), und für jeden Mitarbeiter einen Laptop haben wir sowieso nicht.
Stattdessen eher die Anfrage "aber ich habe doch daheim gar keinen Rechner, brauch also einen Laptop. Kommen Sie doch mal vorbei und richten den ein".
Logisch.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen