Skip to content

Upgrades bei anderen Hostern

Hier ein Erfahrungsbericht eines Kunden, was er bei einem anderen Hoster erlebt hat. Er hat mir explizit die Veröffentlichung gestattet (dafür vielen Dank):

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Florian

Guten Morgen, also ich bin ja bei Euch auch zutiefst zufrieden aber das Blog gibt irgendwie nur noch Voting für irgendwelche Preise und Lobhuddelei auf Euch her.

Früher war der Content deutlich besser und Abwechslungsreicher :).

Keine Kritik, eher eine Anmerkung, schaue trotzdem weiter vorbei.

Manuel Schmitt

Kommt wieder :-)

Roman

Meine 50 cent zu diesem Beitrag: Er hatte also ein VServer, für den er monatlich 8€ bezahlt hat und es kamen nun 20€ Zusatzkosten Aufpreis für das Wechseln. Und das störte ihn (was verständlich ist). Nun wechselt er zu manitu. Wenn er nun ein Root Server bei manitu holt für "Programmier-Experimente". Da es bei manitu anscheint keine VServer gibt (zu mindestens konnte ich es auf der page nicht finden). Wäre das günstigste für ihn monatlich 39,99€, womit er direkt in ersten Monat günstiger dran wäre wenn er die 20€ bezahlt hätte. Warum der wechsel?

Horst

Im Verhältnis zum Preis des Webhosting M , ist das ähnlich wie bei Manitu. Wenn man hier eine externe Domain aufschalten will, zahlt man zusätzlich ebenfalls den doppelten Packetpreis, allerdings sogar jährlich. :-)

Martin

Ja, das ist auch für mich der Punkt warum ich immer wieder hadere doch endlich mal zu manitu umzuziehen. Ich verstehe die Idee dahinter, aber bei mir sind es schon einige Domains, über die außer ein E-Mail-Postfach nicht wirklich was läuft. Da würden sich die 5 Euro pro Domain und Jahr sehr schnell aufaddieren.

Daniel

@Roman "Domain gerettet" nicht den Vserver :p

Daniel

Es ist der orange Anbieter hier in DE. Ich versteh schon, warum man das macht (also zu Manitu geht), weil die Performance der vServer nicht gut ist und die wirklich fuer jeden Mist extra was wollen oder es nicht geht. Der Hostname laesst sich zum Beispiel gar nicht aendern, ausser man nimmt ein Script in den Autostart. Die 20 Euro werden auch faellig, wenn man fuer 100 Euro / Monat einen Server da hat... Ich find das frech. Das die dafuer Geld wollen heisst naemlich, dass es ein manueller Prozess ist, der nur mit sehr grossem Aufwand automatisiert werden kann.
Dazu kommt das absolut langsame "legacy" (laut URL, die da geladen wird) Webinterface.

Mathias

Ja, das Problem mit externen Domains ist einer meiner Hauptgründe, nicht mehr als bisher bei manitu zu hosten. Die Trennung der Domains und des Hostings selber ist aber für mich ein wichtiges Prinzip, um im Falle des Falles schnell reagieren zu können. Wäre schön, wenn man sich hier flexibler platzieren würde.

Daniel Göllner

Wegen den externen Domains, was hier schon genannt wurde, kann ich hier zustimmen. Das ist bei mir auch ein KO Kriterium. Auch ich habe einige Domains, die ich aber gerne getrennt haben möchte. Kann man bei Manitu leider nur mit hohen Zusatzkosten verwenden. Ansonsten würde ich gern Manitu nutzen.

Chris

Gerade kam die Mail: externe Domains sind jetzt günstiger. 3 statt 5 € pro Jahr.
Unglaublich welchen Einfluss die Blogleser haben. ;)

Manuel Schmitt

In der Tat war das ein Einflusskriterium!

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
BBCode-Formatierung erlaubt
Formular-Optionen